Checkliste Südamerika Reisen

Koffer  Pass

(Foto: Flickr, Brain Smith)                                                                (Foto: Flickr, Nina Helmer)

Was für Equipment Sie unbedingt auf Ihre Reise mitnehmen sollten und was es noch bei Reisen nach Ecuador und Südamerika zu beachten gilt finden Sie in unserer Reise-Checkliste.  

Klicken sie auf einen der nachfolgenden Punkte, um direkt zum angegebenen Thema zu springen:

Allgemein

  • Rucksack
  • Regen-/Windkleidung
  • Lange Hosen, Shorts
  • Warme Kleidung (leichter und warmer Pullover, Fleece vor allem für Hochland und kalte Nächte sehr zu empfehlen)
  • T-Shirts, Hemden
  • Unterwäsche, Socken
  • Bequemes festes Schuhwerk (Trekkingschuhe), Gummistiefel (Surtrek kann bis Gr. 43/44 stellen), gute Socken für Gummistiefel, Sportschuhe
  • Sonnenbrille, Sonnencreme (mit hohem Lichtschutzfaktor), Hut oder Kappe als Sonnenschutz
  • Toilettenartikel, persönliche Medikamente
  • Badezeug, Badetuch
  • Reisepass
  • Insektenschutz
  • Film- und Fotoausrüstung (Hochland 200 ASA, Dschungel 400 ASA, Galapagos 100 ASA),
  • Fernglas
  • Tagesrucksack
  • Gute Taschenlampe (empfehlenswert ist eine genügend Grosse!), Taschenmesser
  • Genug Plastiktüten um die ganze Ausrüstung vor Nässe und Feuchtigkeit zu schützen, sehr empfehlenswert sind auch wasserdichte Seesäcke.



Reisen in das Amazonasgebiet

Dschungelwanderung

  • Leichte Baumwollshirts mit kurzen und langen Armen
  • Leichte kurze und lange Hosen/Shorts (keine Jeans!!!)
  • Badehose/Badeanzug
  • Mehrere Plastiktüten
  • Insektenschutz
  • Kleiner Tagesrucksack
  • Gute Taschenlampe (mit genügend Batterien)
  • Sonnencreme
  • Kopfbedeckung
  • Ferngläser
  • Komfortable Schuhe
  • Gummistiefel (stehen in der Lodge zur Verfügung)
  • Persönliche Medikamente (in ausreichender Menge)
  • Wasserflasche
  • Kamera (mit 400 ASA Filmen)



Reisen auf die Galapagos Inseln

Wanderungen auf Galapagos

Man trägt sowohl an Bord als auch auf den Inseln legere und sportliche Kleidung:

  • T-Shirts oder lang- und kurzärmelige Blusen bzw. Hemden,
  • Shorts oder lange Hosen
  • Leichte Sportschuhe
  • Kopfbedeckung
  • Sonnencreme
  • Insektenschutzmittel
  • Windjacke und leichter Pullover sollten die Garderobe ergänzen
  • Wir empfehlen eine eigene Schnorchelausrüstung mitzubringen
  • Medikamente gegen Seekrankheit

 

Reisegepäck: Es sind nur 20 kg Gepäck (ohne kleines Handgepäck) auf dem Flug vom Festland nach Galapagos erlaubt. Restliches Gepäck kann vorher im Hotel deponiert werden. Wenn Sie mit EMETEBE zwischen den Inseln fliegen sollten, sind hier nur 10 kg pro Person erlaubt. Das zusätzliche Gepäck kann im jeweiligen Hotel auf dem Festland deponiert werden.

 

Trekking Touren

Trekking

  • Komfortabler Rucksack, da persönliche Ausrüstung selber getragen wird
  • Schlafsack, Biwaksack (v.a. für Expeditionen)
  • Iso-Matte (z.B. Therm-a-rest)
  • Feldflasche
  • Trekkingschuhe
  • Regensachen: Goretex Jacke und Hose
  • Mehrere Plastiktüten
  • Thermohelm
  • Gamaschen
  • Fusscreme
  • Blasenpflaster
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Kopfbedeckung
  • Handschuhe
  • Thermowäsche
  • Fleeceteile
  • Regenkleidung



Bergsteige-Touren

Bergsteigen

  • Bergschuhe*
  • Steigeisen*
  • Gamaschen
  • Gletscherbrille
  • Sonnencreme
  • Helm
  • Mütze
  • Stirnlampe mit Batterien
  • Thermoskanne / Feldflasche
  • Pickel*
  • Klettergurt/Karabiner*
  • Seil*
  • Handschuhe
  • Schlafsack
  • Warme Kleidung
  • Goretexkleidung

 

* Diese Ausrüstunggegenstände können von uns gestellt werden.

 

Gesundheit / Impfungen

Gesundheit

(Foto: Flickr, Interpharma)

Auch wenn prinzipiell die medizinische Versorgung in Ecuador nicht den deutschen Standards entspricht, ist sie in den größeren Städten schon eher mit europäischen Standards zu vergleichen. Für den Aufenthalt in Ecuador ist ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung dringend empfohlen. Bei den meisten Behandlungen und Krankenhausaufenthalten ist damit zu rechnen, dass der Patient die Kosten vorlegen muss. Desweiteren ist es dringend anzuraten eine Kreditkarte mit ausreichendem Limit bei sich zu haben, da meistens in Privatkliniken auch bei Notfällen eine Vorauszahlung notwendig ist.  

 

Höhenkrankheit

Aufgrund der Höhenlage Quitos (2.850 m ü. M.) kann es nach Ankunft in den ersten Tagen zu Symptomen der Höhenkrankheit kommen, wie zum Beispiel Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Appetitlosigkeit. Diese Symptome verschwinden meist nach kurzer Zeit, jedoch sollten Sie darauf achten, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und nicht zu schwer essen.

 

Malaria

Ein Malariarisiko existiert von Januar bis Dezember.
Risikogebiete: ganzes Land < 900 m
Malariafrei: Andenhochland, Galapagos Inseln.

Es wird empfohlen sich gegen Mückenstiche zu schützen. Für den Fall einer plötzlichen Malariaerkrankung soll ein Notfallmedikament mitgeführt werden.

 

Impfung

 

Die folgenden Impfungen sind für jedermann empfohlen:

  • Gelbfieber (bei Aufenthalt im Dschungel vorgeschrieben),
  • Diphtherie,
  • Tetanus,
  • Hepatitis A

 

In speziellen Situationen sind die folgende Impfungen empfohlen:

  • Hepatitis B,
  • Abdominaltyphus,
  • Tollwut

 

Für die Rezeptausstellung und die Impfungen, konsultieren Sie einen Hausarzt oder ein Impfzentrum. Die Gelbfieberimpfung kann nur in einem Impfzentrum oder bei einigen autorisierten Ärzten durchgeführt werden. Hier finden Sie eine Liste mit Adressen sämtlicher Tropeninstitute in Deutschland. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes finden Sie ebenfalls nützliche Informationen zu Thema.

 

Um Gesund zu bleiben:

  • Waschen Sie Ihre Hände öfters mit Wasser und Seife.
  • Trinken Sie nur Wasser und Softdrinks aus der Flasche oder abgekocht. Vermeiden Sie Leitungswasser, Brunnenwasser und Eiswürfel. Wenn dies nicht möglich sein sollte, dann filtern Sie bitte das Wasser und benutzen Sie Jodtabletten.
  • Essen Sie nur gut gekochtes Obst und Gemüse, das geschält ist, ansonsten sollten Sie lieber die Finger davon lassen.
  • Wenn Sie in ein Malariarisikogebiet fahren, sollten Sie eine Prophylaxe vorher, währenddessen und hinterher nehmen.
  • Schützen Sie sich vor Insekten mit Insektenschutzmitteln (am Besten in 4 Stunden Intervallen), langärmliche Shirts und Hosen und einem vorher impregnieten Moskitonetz.
  • Um Pilz- und Parasiteninfektionen vorzubeugen, sollten Sie nicht barfuss herumlaufen und die Füsse sauber und trocken halten.
  • Benutzen Sie immer ein Kondom um das Risiko vor einer HIV Infektion oder anderen Geschlechtskrankheiten gering zu halten.

 

Um zu vermeiden krank zu werden:

  • Essen Sie kein Essen von Strassenhändlern.
  • Trinken Sie nichts mit Eiswürfeln.
  • Essen Sie keine Milchprodukte, wenn Sie nicht wissen, ob diese pasteurisiert sind.
  • Meiden Sie den Kontakt mit Tieren (besonders Affen, Hunden und Katzen)

 

Was Sie mitbringen sollten:

  • Langärmliges Shirt & Hosen während Sie draussen sind.
  • Insektenschutzmittel mit DEET (diethylmethyltoluamide)
  • Medizin gegen Durchfall
  • Jodtabletten und Wasserfilter um das Wasser trinkbar zu machen
  • Sonnencreme, Sonnenbrille, Hut
  • persönliche Medikamente



Verhaltensregeln

 

Generell werden Sie gebeten sich während Ihres Aufenthaltes respektvoll und behutsam zu verhalten, um jegliche negative Einflüsse auf die natürliche Umgebung zu vermeiden. Die folgenden Regeln wurden von der Nationalparkverwaltung der Galapagos Inseln aufgestellt, die aber in vielen Punkten auch für den Naturschutz auf dem Festland zählen. Wenn Sie als Besucher diese Regeln einhalten und respektieren, tragen Sie dazu bei, die Schönheit und Vielfältigkeit Ecuadors zu erhalten:

  • Berühren Sie keine Tiere, ansonsten werden sie wegen des fremden Geruchs u. U. von ihren Eltern verlassen
  • Füttern Sie keine Tiere, denn es stört die Tiere in ihrem natürlichen Verhalten
  • Scheuchen Sie keine nistenden Vögel auf
  • Nehmen Sie keine Tiere oder Pflanzen oder Teile von diesen als Andenken mit
  • Kaufen Sie keine Souveniers, die aus Tier- oder Pflanzenteilen hergestellt sind
  • Bringen Sie keine Pflanzen und Tiere vom Festland auf die Inseln oder von einer Insel zur anderen, da jede Insel ihr eigenes, empfindliches Ökosystem hat, das nicht gestört werden darf
  • Bringen Sie keine Lebensmittel auf die Insel mit (aus einem Apfelkern könnte ein Baum wachsen)
  • Das Wegwerfen von Abfällen ist selbstverständlich verboten
  • Ritzen oder schreiben Sie Ihren Namen nicht in Bäume oder Felsblöcke
  • Befolgen Sie stets die Anweisungen Ihres Naturführers
  • Die Besucherstandorte und markierten Wege dürfen nicht verlassen werden
  • Machen Sie unachtsame Besucher auf die Nationalparkregeln aufmerksam

 

Helfen auch Sie mit, dieses einzigartige Paradies auf Erden zu erhalten!


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de