Die Höhepunkte der ecuadorianischen Pazifikküste


4tägige Rundreise entlang der Küste Ecuadors

 
Die Höhepunkte der ecuadorianischen Pazifikküste Die Höhepunkte der ecuadorianischen Pazifikküste Die Höhepunkte der ecuadorianischen Pazifikküste

Reisebeschreibung

In nur vier Tagen lernen Sie die Höhepunkte der ecuadorianischen Küstenlinie kennen. Ihre kleine Rundreise führt Sie durch verschlafene Küstenstädtchen, macht Sie mit begnadeten Künstlern bekannt und gibt Ihnen einen faszinierenden Einblick in prähistorische Zeiten. Sie werden die Herstellung eines Panama-Hutes verfolgen, weiße Bilderbuch-Strände erkunden und nach Spondylusmuscheln Ausschau halten, einer beliebten Währung aus längst vergangenen Zeiten. Sie erleben nicht nur einmalige Landschaften im heutigen Ecuador, sondern erfahren auch eine Menge über das alte Ecuador, als antike Hafenstädte noch den Takt der Zeit vorgaben und Händler und Entdecker mit ihren Schiffen in den Buchten ankerten.

Diese Reise eignet sich gut als optionale Verlängerung eines mehrtägigen Aufenthalts in den Anden.

Reiseverlauf

Tag 01:  Manta – Montecristi – Bahia de Caraquez – Isla Corazón

Mit dem Flugzeug gelangen Sie von Quito zur Hafenstadt Manta. Auf Ihrem Weg von Manta nach Bahía de Caraquez besuchen Sie das Dorf Montechristi. Wussten Sie, dass der berühmte Panama-Hut ursprünglich aus Ecuador stammt? In Montechristi an der Pazifikküste werden die geflochtenen Strohhüte seit jeher in aufwändiger Handarbeit hergestellt. Am Nachmittag erreichen Sie Bahía de Caraquez, von wo aus Sie Ihren Nachmittagsausflug starten. Sie fahren mit dem Boot über die sanften Wellen des Flusses Rio Chone bis zur Insel Corazón. Die herzförmige Mangroveninsel wurde im Jahr 2002 aufgrund ihres großen Vogelvorkommens zum geschützten Reservat erklärt. Das Wurzelgeflecht der Bäume stärkt die Küstenlinie und schützt vor Überflutungen und Erosionen. Das 52 Hektar große Areal hölzerner Salzpflanzen ist Nistplatz zahlreicher Seevogelarten wie Möwen, Pelikane und einer der größten Prachtfregattvogelkolonien der Pazifikküste. Eine Wanderung durch den Mangrovenwald führt Sie zum Beobachtungsturm für Vögel und abhängig von den Gezeiten können Sie mit einem Kanu bis in die Mitte des Mangrovenwaldes vordringen. -/M/A

Tag 02:  Bahia de Caraquez – Chirije

Im 18. und 19. Jahrhundert besaß die Stadt einen der wichtigsten Häfen Ecuadors, heute gilt Bahía de Caraquez als ecuadorianisches Vorzeigemodell für Umweltfreundlichkeit . Für kulturell Interessierte ist das Museo del Banco Central ein Muss, es präsentiert archäologische Fundstücke aus prähispanischen Zeiten mit einem besonderen Augenmerk auf sehr gut erhaltene Tongefäße. Wer die Natur genießen möchte, begibt sich auf eine kleine Wanderung zum Aussichtspunkt Mirador de la Cruz, von dort können Sie über die Stadt und die tiefe, langgezogene Bucht bis ins nahegelegene Surferdorf Canoa blicken. Danach wandern Sie zum Strand von Chirije, einer ehemals antiken Hafenstadt. Früher wurde hier mit der Spondylusmuschel gehandelt, die teilweise sogar als Währung genutzt wurde und somit ein begehrtes Fundstück für Strandspaziergänger und Fischer war. Auf einer kleinen Führung durch den Ort besuchen Sie archäologische Fundstätten, die Ihnen die prähispanischen Zeiten näher bringen. Achten Sie auch auf die auffälligen brettförmigen Wurzeln der Kapokbäume, die den Ort durchziehen und kennzeichnend sind für das 238 Hektar große tropische Trockenwaldgebiet. F/M/A

Tag 03: Chirije – Freier Tag

Heute steht Ihnen der ganze Tag zur freien Verfügung. Genieβen Sie die faszinierende Natur, wandern Sie durch den tropischen Regenwald oder suchen Sie am Strand nach archäologischen Schätzen und Spondylusmuscheln. Viele der von Touristen entdeckten Fundstücke  werden in das örtliche Museum gebracht. Lassen Sie sich beim Mittagessen köstlichen Fisch und Meeresspezialitäten schmecken und erfreuen Sie sich dabei an der wunderschönen Aussicht auf den Pazifischen Ozean. Wollten Sie schon immer einmal ausprobieren auf einer Welle zu surfen? Dann ist jetzt der Richtige Augenblick. Alternativ entspannen Sie sich einfach in einer gemütlichen Hängematte und horchen dem Meeresrauschen. F/M/A

Tag 04: Shrimp Fram - Manta – Quito

Ecuador galt früher als führender Shrimp-Produzent der westlichen Hemisphäre und versucht heute komplett auf ökologische Aufzucht umzustellen. Die Küstenstreifen mit ihren Mangrovenwäldern sind für den Anbau der Aquakulturen unerlässlich. Sie bieten einer Vielzahl von Tieren und Pflanzen Lebensräume und tragen dazu bei, die Garnelen in einer möglichst naturbelassenen Umgebung zu züchten. Auf einer ökologischen Farm lernen Sie, wie man ganz ohne Fischmehl, Chemikalien und Antibiotika Garnelenaufzucht betreiben kann. Nach diesem Einblick in den ecuadorianischen Alltag an der Küste fahren Sie zurück nach Manta. Sie verabschieden sich von dem Pazifischen Ozean und fliegen zurück nach Quito. F/M/-

F: Frühstück / M: Mittagessen oder Boxlunch / A: Abendessen

Termine, Preise & Leistungen

Preise 2018

pro Person im Doppelzimmer:

ab 1.075,-EUR

Im Preis inbegriffen:

Alle genannten Transfers, Unterkunft im Doppelzimmer in Hotels der Mittelklasse, Ausflüge und Besichtigungen mit einem privaten, lokalen, zweisprachigen Reiseleiter (englisch-spanisch), alle aufgeführten Mahlzeiten

Nicht im Preis inbegriffen:

Internationaler Flug, Flug Quito-Manta-Quito, Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherung


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de