Jeden Tag ein kleines Paradies entdecken


4 tägige Rundreise zu den Naturhöhepunkten der Küste Ecuadors

 
Jeden Tag ein kleines Paradies entdecken Jeden Tag ein kleines Paradies entdecken Jeden Tag ein kleines Paradies entdecken

Reisebeschreibung

Die südliche Küste Ecuadors hält mehrere Überraschungen für Naturliebhaber bereit und präsentiert sich in diesen vier Tagen von ihrer idyllischsten Seite. Höhepunkt der Rundreise ist die Isla de la Plata. Die „Silberinsel“ war früher als Piratenunterschlupf begehrter Anlegeplatz, heute können hier Masken-, und Blaufußtölpel  beobachtet werden, aber auch die schnellen Fregattvögel mit einer Flügelspannbreite von über 2,40 Metern sind hier zuhause. Als Teil des Machalilla-Nationalparks steht die Insel unter Naturschutz, auch wegen den endemischen Pflanzen und dem mystischen Mangroven-Biotop, das weite Flächen der Insel bedeckt. Ebenfalls im Nationalpark findet sich der naturbelassene Strand „Los Frailes“, der mit feinem, hellen Sand und einem paradiesischen Ausblick über den Pazifischen Ozean und eine menschenleere Küstenlinie beeindruckt. Abgerundet wird das Programm mit einem spannenden Einblick in das Leben der  Manteños, einem Volk der Seefahrer und Händler, die in präkolumbianischen Zeiten diesen Küstenabschnitt bewohnten. 

Reiseverlauf

Tag 01: Guayaquil – Puerto Rico / Puerto Lopez

Sie beginnen Ihre Rundreise in Guayaquil und fahren entlang der Ruta del Sol, einer Küstenstraße, Richtung Norden, zu Ihrer Linken die Weiten des pazifischen Ozeans und einige winzige Dörfer, direkt am Strand gelegen. Sie fahren durch kleine Ortschaften und erhalten einen Eindruck in das ecuadorianische Alltagsleben: Kinder spielen lachend auf den Straßen, sandige Böden wechseln sich ab mit den grünen Bananenplantagen und ab und zu zieht ein schwer beladenener Esel mit seinem Besitzer seines Weges. Sie haben unterwegs die Möglichkeit, sich im Meer zu erfrischen oder ein paar Fotos zu machen. Zum Beispiel können Sie in dem kleinen Ort Montañita Halt machen. Dieser war in den 60er Jahren ein Aussteigerdorf für Hippies, heute finden Sie hier viele junge Leute, die das Leben genießen wollen. Anschließend fahren Sie weiter zur Mantaraya Lodge, wo Sie die nächsten Tage übernachten werden. -/-/A

Tag 02: Isla de la Plata

Die 36 Kilometer vor der Küste der Provinz Manabí gelegene Isla de la Plata hat sich vor Millionen von Jahren vom Festland gelöst und ein eigenes Biotop entickelt. Der Name "Silberinsel" führt auf einen früheren Piratenunterschlupf zurück, in dem Seeräuber ihre Schätze versteckt haben, heute ist es Heimat vieler endemischer Pflanzen und Tiere und wird als Teil des Machalilla Nationalparkes geschützt. Von den Einheimischen wird es gerne als "Klein-Galápagos" bezeichnet, da sich hier Masken- und Blaufußtölpel sowie Fregattvögel befinden. Achten Sie auf den Wegrand: Oft watscheln die kleinen Tölpel mit ihren blauen Füßen an Ihnen vorbei und  posieren vielleicht sogar kurz für Ihre Kamera. Zwischen Juni und September können auf der Fahrt zur Insel Buckelwale beobachtet werden. Nach diesem Naturerlebnis fahren Sie am Nachmittag wieder zurück in die Lodge. F/M/-

Tag 03: Agua Blanca – Los Frailes

Das kleine Dorf Agua Blanca befindet sich im Randbereich des Machalilla Nationalparks, zwischen Kapok- und Palo Santo-Bäumen fliegen hier gerne bunt gefiederte Papageien durch die Luft und lassen sich in den Baumwipfeln nieder. Im archäologischen Museum des Ortes erfahren Sie Interessantes über die lokale Kultur der Manteños. Uralte Fundstücke und Figuren deuten darauf hin, dass sich die Kultur in präkolumbianischen Zeiten auf den Seehandel spezialisiert hatte. Einer der unberührtesten Strände Ecuadors mit dem Namen Los Frailes befindet sich nördlich von Puerto Lopez. Dank seiner Lage im Machalilla Nationalpark blieb dieser Strand naturbelassen, unbebaut und nahezu menschenleer. Zudem gibt es einen Aussichtspunkt, der einen herrlichen Blick über die pazifische Küste bietet. Genießen Sie den Sand zwischen ihren Zehen und das türkisfarbene Wasser -  nicht umsonst wurde dieser Strand zu einem der 5 schönsten Südamerikas gekürt! F/M/-

Tag 04: Rückfahrt Guayaquil

Heute endet Ihre Rundreise mit einer letzten Fahrt entlang der Ruta de la Sol, diesmal Richtung Süden in die pazifische Hafenstadt Guayaquil. In Guayaquil angekommen, werden Sie zu Ihrem Hotel oder zum Flughafen gebracht.  F/-/-

F: Frühstück / M: Mittagessen oder Boxlunch / A: Abendessen

Termine, Preise & Leistungen

Preis 2014

pro Person im Doppelzimmer:  ab 765,- EUR

Im Preis inbegriffen:

Alle genannten Transfers, Unterkunft im Doppelzimmer in der Mantaraya Lodge, Ausflüge und Besichtigungen mit lokalen, zweisprachigen Reiseleitern (englisch-spanisch, Transfers Guayaquil – Hotel – Guayaquil an Tag 1 bzw. 4 mit einem spanischsprachigen Fahrer), alle aufgeführten Mahlzeiten.

Nicht im Preis inbegriffen:

Internationaler Flug, Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherung.


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de