Die Naturgeschichte der Galapagosinseln

Galapagos Natur

Die Galapagosinseln sind vulkanischen Ursprungs und ozeanischer Abstammung, welches bedeutet das sie nie mit dem Festland verbunden waren. Sie entstanden durch heißen Magma-Ausstoß aus dem Inneren der Erde und wurden unabhängig vom Festland aus dem Meer gedrückt. Im Vergleich zu anderen Inseln, sind die Galapagosinseln noch sehr jung. Sie liegen auf der nördlichen Kante der Nazca Platte, welche sich 9 cm pro Jahr auf die im Osten liegende südamerikanische Platte zubewegt. Die südamerikanische Platte wandert 5 cm im Jahr in westliche Richtung. Beide Platten treffen westlich der südamerikanischen Pazifikküste aufeinander, wodurch ein tiefer Meeresgraben gebildet wurde, aber auch die Anden höher gedrückt werden.

Unter den Galapagosinseln liegt ein sogenannter Hotspot, der verantwortlich ist für die Bildung einer Seenplatte, aus der die einzelnen Galapagos-Vulkane hervorgehen. Sie sind die Ventile des Hotspots. Jeder Vulkan bildet eine Insel des Archipels, im Falle von Isabela sind fünf Vulkane durch Ausbrüche und Lavaflüsse zusammengewachsen.

Da der Hotspot einen festen Standort hat, die Nazca Platte sich aber bewegt, werden die Inseln von Ost nach West immer jünger. Die ältesten Inseln sind mit über 3 Mio. Jahren San Cristobal und Espanola ganz im Osten des Archipels. Die jüngsten und vulkanisch am aktivsten Inseln sind Fernandina und Isabela. Sie sind etwa 700.000 Jahre alt. Es gibt zwei verschiedene Formen, die die Inseln des Galapagos Archipels haben. Runde Vulkankegel, die durch den Hotspot entstanden sind oder abgeflachte Blockhügel, die durch die Bewegung der Nazca-Platte entstanden. Bei der Bildung einiger Inseln haben beide Kräfte gewirkt.

Neue Erkenntnisse haben ergeben, dass es weiter östlich des Archipels vor ca. 9 Mio. Jahren einmal so etwas wie ein Proto-Galapagos gegeben haben muss. Die schon längst wieder im Meer verschwundene Inselgruppe, lag dem Festland wesentlich näher (200-400 Kilometer). Die Tierwelt musste also nicht einen so langen Weg zurücklegen, wie bisher angenommen. Dieses erklärt auch, warum einige Tiere und Pflanzen eine endemische Entwicklungsstufe haben, die das Alter der Galapagosinseln wesentlich übersteigt. Die Flora und Fauna hatte viel mehr Zeit sich zu entwickeln, als bisher angenommen. 


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de