Reise-Informationen Galapagosinseln

Was muss man wissen und was gilt es bei Reisen zu den Galapagosinseln zu beachten? Hier finden Sie unsere Reise-Informationen speziell für Reisende im Galapagos Archipel und Besucher des Galapagos-Nationalparks.

Reise-Informationen zu Ecuador finden Sie hier »

Galapagos-Reise-Informationen

Der Galapagos-Nationalpark

Bitte denken Sie immer daran, dass die Galapagos Inseln ein Nationalpark sind und dementsprechend gilt es bestimmte Regeln zu befolgen, an die sich nicht nur Sie, als Besucher, sondern auch wir als Anbieter halten müssen. Insgesamt sind nur 4 der Inseln bewohnt und auch nur hier können Unterkünfte gefunden werden. Die grösste Auswahl an Hotels und Hostals ist auf der Insel Santa Cruz vorzufinden. Die Insel Santa Cruz ist der beste Ausgangspunkt um Tagesexkursionen zu anderen Inseln zu unternehmen. Die zweitgrösste Insel in Bezug auf die Einwohnerzahl mit der Hauptstadt der Galapagosinseln ist San Cristóbal. Von hieraus können Ausflüge in das Hochland oder zu Leon Dormido unternommen werden. Die flächenmässig grösste Insel ist Isabela. Hier gibt es eine kleinere Auswahl an Hotels, darunter befinden sich drei Hotels die der ersten Klasse zugeordnet werden können. Die Infrastruktur auf Isabela ist ausbaufähig, allerdings fehlt es nicht an einer Auswahl an Restaurants und kleineren Läden. Die Insel Floreana kann nur besucht werden, wenn ein Tagesausflug ab Santa Cruz unternommen wird oder ein eigenes Speedboot angemietet wird. Insgesamt sind nur 2 Hotels auf der Insel zu finden.

Die anderen Inseln wie Santa Fe, Nord Seymour, Süd Plazas oder Bartolome können nur im Rahmen einer Kreuzfahrt oder bei der Teilnahme an einem organisierten Tagesausflug besucht werden.

Galapagos-Inseln-Tagesausfluege

 

Tagesausflüge auf den Galapagosinseln

Die Boote die Tagesexkursionen anbieten, müssen über eine jeweile Besucherlizenz verfügen. Die Limitierung der Vergabe von Lizenzen führt automatisch auch zu einer Platzbeschänkung bei den einzelnen Ausflügen. Die kleinen Ausflugsboote erhalten nur bestimmte Besucherlizenzen und somit ist das Angebotsportfolio für Tagesausflüge begrenzt.

Tagesausflüge können in einer Island Hopping Reise angeboten werden

 

Kreuzfahrten auf den Galapagosinseln

Die Besuchspunkte bei einer Galapagos Kreuzfahrt sind durch den Nationalpark vorgegeben. Dahinter liegt das Ziel nicht zu viele Touristen an einem Besuchspunkt zur gleichen Zeit zu haben und somit die Natur nicht zu sehr zu stören. Daher werden in den nächsten 2 Jahren Reiseverläufe von 15 Tagen eingeführt, damit die Schiffe einen Besuchspunkt nur alle 15 Tage anlaufen können. Alle Kreuzfahrten beginnen entweder in Baltra oder in San Cristobal, wo sich die beiden Flügenhäfen für Flüge vom Festland befinden.

 

Verpflegung auf den Galapagosinseln

Die Galapagos Inseln liegen weit weg vom Festland (ca. 1.000 km) und somit muss alles vom Festland importiert werden. Dadurch kann es ab und an zu einer eingeschränkten Essensauswahl kommen. Obwohl die Inseln mitten im pazifischen Ozean liegen, ist auch das Angebot an Fischen und Meeresfrüchten saisonell abhängig.

Bitte behalten Sie diese Punkte im Hinterkopf, wenn Sie nach Galapagos reisen. Bei dem Besuch der Inseln kann ein gewisser Komfortstandard garantiert werden, allerdings steht eindeutig das Naturerlebnis im Vordergrund und somit zeichnet sich Galapagos als kein Luxus-Reiseziel aus, sondern als ein Reiseziel für Expeditionen.

Galapagos-Inseln-Informationen

 

Galapagos Reisen mit Kindern

Aufgrund der strengen Nationalparkregeln und der Altersbegrenzung an Bord der meisten Kreuzfahrtschiffe (Aus Sicherheitsgründen sind erst Kinder ab 7 Jahren an Bord zugelassen), sind die Galapagos Inseln nicht unbedingt als optimales Urlaubsziel für Familien mit Kleinkindern geeignet.

 

Klima auf Galapagos

Das Klima auf Galapagos teilt sich in eine heisse und trockene sowie in ein etwas kühlere und von leichten Regenschauern geprägte Saison auf. Von Januar bis Juni steigt die Temperatur bis auf 30 C und falls es regnen sollte, ist dieses Ereignis kurz und heftig. In der zweiten Hälfte des Jahres hingegen, sinken die Temperaturen zu Land als auch zu Wasser. Die Wassertemperatur pendelt sich auf akzeptable 20 C ein. Da auch die Meerströmung von Juli bis Dezember stärker wird, ist es empfehlenswert sich mit Medikamenten gegen Seekrankheit auszustatten.

 

Eintrittsgebühr des Nationalparks Galapagos

Die Galapagos Inseln verfügen über eine beeindruckende Vielfalt einheimischer Tiere, viele davon sind endemisch. Die Tiere sind sehr zutraulich und können aus nächster Nähe beobachtet werden. Der Artenerhalt, -pflege und –ausbau sind den vielen kurz- und langfristigen Aktivitäten des Nationalparks zu verdanken. Dieser Schutz muss fortgesetzt werden, um diese Einzigartigkeit auch für zukünftige Generationen zu erhalten.

Galapagos-Inseln-Nationalparkgebuehr

Noch auf dem Festland werden Sie sich vor dem Einchecken bei INGALA für die Einreisekarte für Galapagos registrieren müssen. Mit der Registration werden alle Besucher auf Galapagos erfasst und somit kann das Problem illegaler Einwanderung kontrolliert werden. Die Karte kostet pro Person USD 10.- und kann nur in bar bezahlt werden.
Folgende Informationen müssen angegeben werden:

  • Vollständiger Name
  • Passnummer
  • Nationalität
  • Familienstand
  • Geburtsdatum
  • An- und Abreisedatum Galapagos
  • Hotelkontakt oder Schiff auf Galapagos


Bei Ankunft auf den Inseln wird ein Angestellter des Nationalparks eine Gebühr von USD 100.- pro Person verlangen (nur in bar, Traveller Checks werden nicht akzeptiert). Jeder muss diese Eintrittsgebühr bezahlen. In der Vergangenheit wurden Studentenausweise akzeptiert und dadurch ein Nachlass gewährt, aber heutzutage nicht mehr. Die einzigen, die von der Gebühr ausgenommen sind, sind die Einwohner von Galapagos und Ecuador sowie Bewohner aus den Ländern des Andenpaktes. Diese müssen nur USD 50.- zahlen. Verlieren Sie nicht die Quittung, Sie benötigen diese möglicherweise nocheinmal auf dem Schiff oder bei einem Tagesausflug. Einen Rabatt von 50% auf die Gebühr gibt es für Kinder unter 12 Jahren (wird durch Vorlage des Passes gewährt).

 

Verwendung der Nationalparkgebühr

Die Gebühr wird dazu verwendet den Park und die Naturprojekte zu finanzieren und zu erhalten. Die Gebühr wird wie folgt aufgeteilt:

40% Galapagos Nationalpark
20% Galapagos Verwaltung
10% Galapagos Provinzregierung
10% Galapagos Nationales Institute (INGALA)
5% Galapagos Meeresschutzgebiet
5% Galapagos Provinzkontrolle und Quarantäne System
5% INEFAN (National Park Service)
5% Nationale Armee

Die Gebühr dient dem Schutz und Erhaltung der Inseln.

 

Mehr Infos hierzu finden Sie auf der Seite des Galapgos Nationalparks.


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de