Hotel Red Mangrove - Santa Cruz - Galápagos


Galápagos-Inseln Hotels - Santa Cruz

 
Hotel Red Mangrove - Santa Cruz - Galápagos Hotel Red Mangrove - Santa Cruz - Galápagos Hotel Red Mangrove - Santa Cruz - Galápagos

Reisebeschreibung

Das Hotel Red Mangrove wurde 1995 erbaut und besticht durch seine einzigartige Architektur, die die Magrovenbäume und den Strand miteinander vereint. Gelegen in einem Tal, umringt von wilden roten Mangrovenbäumen und direkt am blauen Meer, liegt das Hotel friedlich und fernab von dem Straßenlärm der Stadt und doch befindet es sich nur einen Spaziergang entfernt von der berühmten Charles Darwin Station und dem Zentrum von Puerto Ayora. Das Hotel bietet auch Ausflugspakete an und ist auf nachhaltiges Reisen spezialisiert. Momentan steht das Red Mangrove mitten im Prozess einer Zertifizierung für nachhaltiges Management.

Mehr Informationen zur der Galápagos Insel Santa Cruz finden Sie hier.

Unterkunft:

Insgesamt verfügt das Hotel über 14 Gästezimmer entweder mit Blick aufs Meer oder auf die Mangroven (je nach Zimmerkategorie), die alle mit Klimaanlage, Kabelfernsehen, Privatbad und heißem Wasser ausgestattet sind. Es gibt drei verschiedenen Zimmerkategorien:
Suites
Alle vier Suiten verfügen über eine tolle Aussicht auf das Meer. Drei der Suites haben einen Privatbalkon und eine Suite hat sogar einen eigenen Whirlpool. Zwei befinden sich im zweiten Stockwerk und die anderen beiden im dritten Stockwerk. Die Zimmer sind alle mit Kingsize Betten, Kabelfernsehen, Klimaanlage, Safe, CD-Spieler und Wecker ausgestattet. Jedes Bad hat einen Fön, einen Spiegel, eine Badewanne, Baumwollhandtücher, Haar- und Körperprodukte, sowie 110 Volt Steckdosen.
Superior Zimmer
In dieser Kategorie gibt es vier Zimmer, die alle über Meerblick verfügen. Eines dieser Zimmer im zweiten Stock hat einen Privatbalkon. Die Zimmer haben alle Kingsize Betten und sind mit Kabelfernsehen, Klimaanlage, Safe, CD-Spieler und Wecker ausgestattet. Jedes Bad hat einen Fön, einen Spiegel, eine Badewanne, Haar- und Körperprodukte, Baumwollhandtücher, sowie 110 Volt Steckdosen.
Standard Zimmer
In dieser Kategorie gibt es sechs Zimmer mit Blick auf die Mangroven. Drei Zimmer befinden sich im Erdgeschoss, drei weitere im ersten Stock. Die Zimmer haben alle Kingsize Betten und sind mit Kabelfernsehen, Klimaanlage, Safe, CD-Spieler und Wecker ausgestattet. Jedes Bad hat einen Fön, einen Spiegel, eine Badewanne, Haar- und Körperprodukte, sowie 110 Volt Steckdosen.

Ausstattung & Service:

Das Hotel verfügt über eine Bar, eine Cafeteria, ein Restaurant mit leckeren Fischgerichten im Fusion-Style (Japanisch-Galapageño) und einen Jacuzzi. Desweiteren gibt es einen Wäschereiservice, Telefon, Fax und Wireless Internetzugang.

Das Red Mangrove bietet Island Hopping Reisen an, mit Übernachtungen auf Floreana und Isabela in den hauseigenen Hotels vor Ort. Im folgenden der Reiseverlauf für 8 Tage, der verkürzt oder erweitert werden kann. Gerne schicken wir Ihnen weitere Information Ihren Wünschen entsprechend zu.

Reiseverlauf

Island Hopping Paket 8 Tage Reiseverlauf:

Tag 1: Quito/Guayaquil – Santa Cruz

Am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen von Quito/Guayaquil nach Baltra. Am Flughafen angekommen werden Sie zur Red Mangrove Aventura Lodge gebracht, wo Sie sich etwas erholen können (abhängig von Ihren Flugzeiten). Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Academy Bay Tour in La Loberia, wo Sie mit Seelöwen (optional) schnorcheln und eine 40-minütige Schiffahrt durch die Schildkrötenbucht genießen können. Anschließend erreichen Sie den weißen Sandstrand, wo Sie die Möglichkeit haben viele verschiedene Meerestierarten, wie zum Beispiel Stachelrochen und Riffhaie, im seichten Wasser des Mangroven-Ökosystems zu beobachten. Anschließend werden Sie eine kleine Wanderung zu einem Nistplatz von Meeresechsen machen. Der Rückweg wird Sie durch einen Kaktusfeigen-Wald zu weiteren Kolonien von Meeresechsen führen. Zurück im Hotel wird das Tagesprogramm der darauffolgenden Tage besprochen. Anschließend können Sie Ihr Abendessen genießen. -/M/A

Tag 2: Santa Cruz – Floreana

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus ins Hochland zu den Los Gemelos, den Zwillingskratern. Dort erhalten Sie geologische Erklärungen und Informationen von Ihrem Naturguide. Sie unternehmen einen Spaziergang durch den Scalesienwald mit der Möglichkeit Rubintyranne so wie kleine und große Baumfinken zu beobachten. Anschließend besuchen Sie ein Naturreservat in dem Sie die sagenumwobenen Riesenschildkröten in freier Natur beobachten können und werden einen 450 m langen Lavatunnel besichtigen. Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Floreana, die Fahrt dauert etwa 2 Stunden. Auf Floreana haben Sie einmalige Schnorchelgelegenheiten und die Möglichkeit Pinguine, Seelöwen, Schildkröten und verschiedene Fischarten zu beobachten. Sie besuchen den Black Beach an dem Sie schnorcheln, schwimmen, spazieren gehen oder einfach von der wunderschönen Landschaft umgeben entspannen können. Nach dem Abendessen, einem BBQ, erfolgt die Besprechung des Programmes des darauffolgenden Tages. Sie übernachten in der Red Mangrove Floreana Lodge. F/M/A

Tag 3: Floreana 

Nach Ihrem Frühstück in einem lokalen Restaurant fahren Sie an der Küste der Insel entlang. Bei der Abfahrt können Sie sich auf ein großes Abenteuer freuen, bei dem Sie das Beste der Insel kennen lernen werden. Es geht ein kurzes Stück mit dem Boot hinaus, um zu Schwimmen oder Schnorcheln zu gehn oder einfach nur an der wunderschönen, unberührten Küste von Floreana zu entspannen. Dieser Tag ist gespickt mit Aktivitäten, wobei Sie die Tier- und Pflanzenwelt um Floreana erkunden. Lunchbox. Am Nachmittag besuchen Sie die Siedlung der Einheimischen und haben Sie die Möglichkeit, an den schwarzen Stränden Floreanas baden zu gehen oder eine Wanderung zu der hier ansässigen Seelöwenkolonie „La Loberia“ zu unternehmen. Auf diesem Weg werden Sie die Schönheit der Insel kennenlernen. Abendessen in einem lokalen Restaurant. F/M/A

Tag 4: Floreana / Hochland – Isabela 

Nach dem Frühstück fahren Sie ins Hochland der Insel durch die agrarwirtschaftliche Zone. Sie unternehmen eine Spaziergang zum sogenannten „Peace Asylum“. Das "Peace Asylum" (Friedensasyl) ist ein Ort, an dem die Besucher alles über den Werdegang der "Verzauberten Inseln" in Erfahrung bringen können. Floreana war die erste Insel des Archipels, die kolonisiert wurde. Hier besteht die einzige Möglichkeit, den mittleren Baumfink zu beobachten. Die Naturführer werden Sie über die einzigartige Flora und Fauna der Insel informieren. Die Insel Floreana wird oft als „exotischste“ unter den Galapagosinseln bezeichnet. Überragt wird sie von einem perfekt geformten Vulkankegel, dem Cerro Pajas. Von dort aus haben Sie einein einzigartigen Ausblick über die Insel und das Meer. Ebenfalls werden Sie hier die Piratenhöhlen sehen. Danach werden Sie zum Hotel zurückkehren und nach Isabela aufbrechen. Die Fahrt wird etwa 2 Stunden dauern. Sie werden Ihren Check–in in die Red Mangrove Isabela Lodge haben, wo Sie auch Ihr Mittagessen zu sich nehmen werden. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour nach Tintoreras, einem Ruheplatz von Riffhaien. Desweiteren wird uns dieser Weg zu einer Kolonie von Meeresleguanen führen, welche von eingeführten Spezies unberührt geblieben ist. Die Aussicht auf das türkise Meer, die schwarzen Lavafelder und grünen Mangroven, sowie die Vulkane werden Sie nicht vergessen. Sie haben außerdem die Möglichkeit dort mit Seelöwen zu schnorcheln und evtl. auch die Riffhaie dabei zu sehen. Nach der Rückkehr ins Hotel haben Sie ein wenig Zeit zu enspannen, bevor Sie das Abendessen zu sich nehmen und die Besprechung des darauffolgenden Tages erfolgt. F/M/A

Tag 5: Isabela

Heute Morgen werden Sie Cabo Rosa besuchen. Dazu fahren Sie eine Stunde von Puerto Villamil mit einem typischen Fischerboot auf die westliche Seite der Insel. Auf dem Weg nach Cabo Rosa können Sie hoffentlich riesige Mantarochen vorbei ziehen sehen. Bei Cabo Rosa können Sie auf den Lavatunneln hinundher laufen und unter sich im Wasser Meeresschildkröten, Rochen und viele Fischarten vorbei ziehen sehehn. Im Hintergrund erkennen Sie den Vulkan Sierra Negra, der die Insel überragt. Anschliessend können Sie hier mit verschiedene Meereslebewesen, wie Pinguinen und tropischen Fischen schnorcheln. Nach Rückkehr in Puerto Villamil werden Sie ein spätes Mittagessen in der Isabela Lodge einnehmen und am Nachmittag ins Hochland aufbrechen. Dort werden Sie eine Kaffeeplantage besuchen, wo Sie den Prozess der Röstung miterleben können. Sie werden die rustikale Methode der Einheimischen erlernen und die speziellen Techniken sehen, mit denen der einzigartige Geschmack des Kaffees von Galapagos erzielt wird. Natürlich können sie dort auch den Kaffee erwerben um ihn mit nach Hause zu nehmen. Abendessen und Übernachtung in der Isabela Lodge. F/M/A

Tag 6: Isabela / Hochland Sierra Negra

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Sierra Negra. Sie fahren direkt hinein in das humide Hochland. Dieses Gebiet ist landwirtschaftliche Nutzungszone und man kann wunderbar die verschiedenen Anbauprodukte und die Bewohner des kleinen Dorfes Santo Tomás de Berlanga ihrer Arbeit nachgehen sehen. Der aktive Vulkan Sierra Negra, mit einer Höhe von 1.200 m und einem Kraterdurchmesser von 9x10 Kilometern, ist der zweitgrößte Vulkankegel der Welt. An dem Kraterkessel der Sierra Negra angekommen genießen Sie einen unvergleichlichen Blick über die Insel. Nach dem Mittagessen werden sie die Cuevas de Sucre besuchen, einen der neueren Besuchspunkte im Nationalpark. Früher im Privatbesitz wird es heute Las Cuevas de Sucre genannt. In diesem Lavatunnel ist es nicht so hell, wie in den Tunneln von Santa Cruz, weswegen ein Taschenlampe unbedingt benötigt wird. Im Inneren sieht die Decke der Höhle wie eine Goldmine aus. Als nächstes besuchen Sie den Aussichtspunkt El Mango, der durch dem Mangobaum benannt wurde, der von den ersten Siedlern dort pflanzten, bekannt ist. Vom höchsten Gipfel aus haben Sie an einem klaren Tag eine wundervolle Aussicht über den gesamten südlichen Teil der Insel Isabela, nahegelegene Inseln und sogar andere Inseln nahe Floreana und Santa Cruz. Anschliessend Rückkehr zur Lodge. F/M/A

Tag 7: Isabela – Santa Cruz

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Wanderung zur Muro de Lágrimas (Mauer der Tränen), die in der Geschichte der Insel eine bedeutende Rolle gespielt hat. Auf dem 5 km langen Wanderweg geht es jedoch zunächst zum Aussichtspunkt des Cerro Orchilla, von dem Sie die ganze Insel überblicken können. Anschließend Fahrt nach Santa Cruz und Check-In in der Aventura Lodge. Dort werden Sie auch Ihre Mittagessen zu sich nehmen. Am Nachmittag Besuch der Charles Darwin Station. Die Charles Darwin Station ist ein wichtiges Forschungszentrum auf der Isla Santa Cruz auf Galapagos. Sie wurde 1964 eingeweiht. Wissenschaftler aller Welt arbeiten hier um ihre Forschungen zu betreiben und zum Erhalt der Galapagosinseln beizutragen. Touristen nutzen die Station als Informationsquelle und Möglichkeit Riesenschildkröten zu sehen. Hier ist auch der Lonesome George beheimatet. F/M/A

Tag 8: Santa Cruz – Baltra – Quito/Guayaquil

Heute müssen Sie sich von der faszinierenden Inselwelt verabschieden. Am Morgen werden Sie Ihren Transfer zum Flughafen in Baltra für Ihren Rückflug zum Festland haben. F/-/-

Bitte beachten Sie, dass das Programm eventuellen Änderungen z. B. durch geänderte Nationalparkbestimmungen durch die Nationalparkverwaltung unterliegt!

Termine, Preise & Leistungen

Preise für 2018 auf Anfrage

Gerne erstellen wir ein schönes und individuelles Angebot für Sie.

Im Paketpreis enthalten: 

Ausflüge laut Programm mit mehrsprachigen Naturführern (Englisch, Spanisch), Unterkunft in Doppelzimmer je nach Kategorie, Mahlzeiten laut Programm, alle Transfers auf Galapagos. 

Nicht im Paketpreis enthalten: 

Flug Festland – Galapagos, Getränke, Einzelzimmerzuschlag, Eintrittsgebühr Galapagos (USD 100,- pro Person), Ingala-Transitkarte (USD 10,- pro Person), persönliche Ausgaben, Trinkgelder.

Für weitere Pakete und Zimmerkategorien können Sie uns gerne kontaktieren!


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de