Kreuzfahrt durchs Paradies und Inselerkundung


11tägige Galápagos Kreuzfahrt mit Verlängerung auf Isabela

 
Kreuzfahrt durchs Paradies und Inselerkundung Kreuzfahrt durchs Paradies und Inselerkundung Kreuzfahrt durchs Paradies und Inselerkundung

Reisebeschreibung

Die Galápagos-Inseln sind einer der aufregensten Nationalparks der Welt, die Nähe zu den wilden Tieren an Land und unter Wasser ist weltweit nahezu einmalig. Um die Weiten des Parks ausgiebig zu erkunden, eignet sich ein ausgesuchtes Kreuzfahrtsschiff wie die Galápagos Legend am Besten. Der erstklassige Service an Bord, die internationale Küche und die bestens ausgebildeten Reiseleiter werden Ihnen den Urlaub versüßen, zudem bietet das Schiff geräumige Kabinen und allerlei Annehmlichkeiten an Bord. Die 4-tägige Kreuzfahrt führt Sie zu den Highlights des Archipels: Die unbewohnten Inseln Plaza Sur und Santa Fe locken mit exotischer Vegetation und dickbäuchigen, gelb-braunen Landleguanen und beim Schnorcheln vor San Cristóbal  kommen Sie Seelöwen und Meeresschildkröten ganz nahe. Nach der Kreuzfahrt verbringen Sie Ihre Zeit vorwiegend auf der Insel Isabela, hier können Sie das Inselleben erkunden und herausfinden, wieso diese Insel die Schönste des ganzen Archipels ist. Das Programm wird vollendet mit einigen Tagesausflügen, Sie besteigen den aktiven Vulkan Sierra Negra, lernen die flinken Galápagos-Pinguine kennen und werden Zeuge der unglaublichen Langsamkeit der uralten, zentnerschweren Galápagos-Riesenschildkröten. 

Reiseverlauf

Tag 01: Ankunft Insel Baltra – Beginn der Kreuzfahrt auf der

Galápagos Legend / Insel Santa Cruz – Las Bachas Strand

Am heutigen Morgen fliegen Sie auf die Galápagos-Inseln zur Flughafeninsel Baltra. Am Flughafen angekommen, werden Sie um die Eintrittsgebühr zum Nationalpark gebeten, danach empfängt Sie ein Mitglied der Crew, um Sie an Bord Ihres Kreuzfahrtschiffes Galápagos Legend zu geleiten. Die Kreuzfahrt beginnt mit dem Wichtigsten: Einem herzlichen Willkommen, einer detaillierten Sicherheitseinweisung und einem guten Mittagessen. Dann beginnt Ihr Abenteuer in einem der aufregendsten Nationalparks der Welt. An der Nordküste der Insel Santa Cruz befindet sich der Strand Las Bachas, der vor allem Meeresschildkröten ein Zuhause bietet. Wenn die Meeresschildkröten ihre kleinen Stummelbeine durch den weißen Sand ziehen, wird jedem Beobachter klar, dass sie im Wasser besser aufgehoben sind. Beim Schnorcheln werden Ihnen die Meeresbewohner weitaus eleganter erscheinen, mit etwas Glück tauchen die Schildkröten mit kräftigen Schwimmbewegungen unter Ihnen her. Im Mai und Juni ist der Weg ins Meer für frisch geschlüpfte Schildkröten gefährlich, denn natürliche Feinde wie der Kanadareiher warten auf die ungeschützten Babies mit ihren weichen Panzern. -/M/A

Tag 02: Insel Plaza Sur – Insel Santa Fe

Sichelförmig erhebt sich die Insel Plaza Sur aus dem blauen Meer und ist dank ihrer verschiedenartigen Vegetation ein beliebter Besuchspunkt. Die mit grünem Seegras bewachsenen, schwarzen Lavafelsen geben ein perfektes Pendant zu den roten Sesuvium-Mattengeflechten ab, welche sich wie ein Teppich über den Boden erstrecken. Hier fühlen sich insbesondere die gelb-braunen Landleguane wohl - auch wegen den saftigen Früchten der Opuntia-Kakteen, welche zwischen den Felsen empor wachsen. Wenn Sie mit dem motorisierten Beiboot am Sandstrand der Insel Santa Fe ankommen, landen Sie inmitten einer Seelöwenkolonie, verspielte Jungtiere und faulenzende Mütter liegen hier Flosse an Flosse, beschützt und bewacht von einem großen Seelöwenbullen. Beim Schnorcheln in der herrlichen blau-grünen Bucht werden Sie vor allem von den Jungtieren beobachtet, die manchmal auf der Suche nach neuen Spielpartnern sind. Ein Opuntien-Wäldchen ziert die felsige Insel, Palo-Santo-Bäumchen säumen den Wanderweg auf dem Sie die Landschaft erkunden, während die endemischen Landleguane langsam aber zielstrebig Ihren Wege kreuzen. F/M/A

Tag 03: Insel San Cristóbal – Punta Pitt – Cerro Brujo

Im Osten San Cristóbals gelegen befindet sich der Aussichtspunkt Punta Pitt. Eine Gruppe erodierter Vulkankegel versetzt Sie in eine andere Zeit, als Lavaflüsse und Magmagestein die Galápagos-Inseln formten und eine lebensfeindliche Umgebung schafften. Die umliegende endemische Vegetation ist jedoch Zeuge, wie die Natur sich einen Weg sucht und selbst die entlegensten Flecken der Erde für sich einnimmt. Neben der Insel Genovesa ist dies die einzige Möglichkeit auf den Galápagos-Inseln Tölpel mit roten Füßen zu entdecken. Bei der Jagd stürzt der Rotfußtölpel aus sieben Metern Höhe ins Meer, um dort seinen Fang zu machen. "Cerro Brujo" liegt im Hochland der Insel und wird mit "Hexenhügel" übersetzt, der Name zeugt von einer Sippe von Rubintyrannen (auf spanisch "Párajo Brujo"), die früher hier lebte. Beim Schnorcheln und Schwimmen vor der Küste können Sie nicht nur Seelöwen sondern auch Meeresschildkröten und Rochen begegnen. Vom Strand aus haben Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Ausblick auf Kicker's Rock und die nördliche Küstenlinie San Cristóbals. Genießen Sie die Aussicht! F/M/A

Tag 04: Insel San Cristóbal – Interpretationszentrum – La Lobería

Am Morgen besuchen Sie das moderne Informationszentrum der Insel San Cristóbal, indem die Entstehungs- und Siedlungsgeschichte des Galápagos-Archipels anschaulich erklärt wird. Ein Fokus liegt auf der Insel San Cristóbal, deren Einwohnern und den Herausforderungen, die ein Leben auf den abgelegenen Inseln im Pazifischen Ozean mit sich bringen. Eine kleine Erfrischung wäre nun genau das Richtige für Sie? Dann wird Ihnen der erste Programmpunkt Ihres Anschlussprogramms an Ihre Kreuzfahrt Freude bereiten. Nach einer kurzen Wanderung gelangen Sie zu dem Strand La Lobería. Sie laufen barfuß durch den feinkörnigen, weiß in der Sonne leuchtenden Sand, welcher sich nach einigen Metern im blauen Wasser verliert. Breiten Sie Ihr Handtuch am von Seelöwen bevölkerten Strand aus oder gönnen Sie sich eine Abkühlung im Pazifischen Ozean. Vielleicht entscheiden sich sogar ein paar aufgeweckte Seelöwen, mit Ihnen gemeinsam ins Wasser zu tauchen - halten Sie Ihre Unterwasserkamera bereit. Erste Übernachtung im Hotel auf San Cristóbal. F/M/A

Tag 05: Leon Dormido / Insel Lobos

Im motorisierten Beiboot unternehmen Sie einen Schnorchelausflug zu "Leon Dormido", einem gewaltigen, in die Höhe ragenden Tuffgestein. Bereits von Weiten ist eine markante Spalte zwischen zwei Felsen zu entdecken. Lassen Sie sich in der hier entstehenden Strömung einfach treiben und richten Sie Ihren Blick nach unten:  Seesterne bevölkern die Steine unter Wasser, manchmal verweilen Hammerhaie am Grund. Im Anschluss fahren Sie zu der "Seelöweninsel" Isla Lobos und der Name hält, was er verspricht: Aneinandergereiht räkeln sich die Seelöwen in der Sonne, verscheuchen ab und an eine Fliege von ihrem Fell oder kühlen sich im Wasser ab. Auf dem unbewohnten Eiland im Osten des Galápagos-Archipels wohnen exotische Lebewesen, die sich über Jahrhunderte hinweg dem rauen Leben auf den vulkanischen Inseln angepasst haben. So beispielsweise Landleguane und  Klippenkrabben, welche sich dank ihrer feuerroten Farbe von dem vulkanischen Gestein kontrastreich abheben. Gönnen Sie sich eine erfrischende Abkühlung beim Schnorcheln, bevor Sie in Ihr Hotel zurückkehren. F/M/A

Tag 06: Insel Santa Cruz – Hochland – Garrapatera

Mit einem Schnellboot setzen Sie heute zur Insel Santa Cruz über, von der Hafenstadt Puerto Ayora aus geht es mit dem Bus ins Hochland. Während der Fahrt verändert sich die Vegetation spürbar und das Klima wird feuchter und wärmer. Die Erde in den oberen Höhenlagen ist reichhaltig an Mineralien, Kaffee- und Obstplantagen säumen die Straßen. Die Scalesia-Zone zwischen 250 und 600 Höhenmetern unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht viel vom ecuadorianischen Urwald, doch die vielen endemischen Baumarten widerlegen den ersten Eindruck schnell. Die Zwillingskrater "Los Gemelos" befinden sich in dieser Zone, umgeben von Scalesia-Pflanzen, also "Sonnenblumenbäumen", und Farnen. Die Krater sind jedoch keine Krater im Wortsinn, sondern senkrecht hinabfallende Schluchten auf deren Boden in 70 Meter Tiefe eine üppige Vegetation herrscht. Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Strand Garrapatera, an dem Sie entspannen können.  BF/M/-

Tag 07: Charles Darwin Station – Überfahrt nach Isabela –

Freizeit am Strand

Bevor Sie nach Isabela überfahren, haben Sie am Vormittag die Möglichkeit die Charles Darwin Station zu besuchen (optional). In der Charles Darwin Station  erforschen Wissenschaftler von der ganzen Welt die vielfältigen Schildkrötenarten der Galapagos Inseln. Um sich der Unterstützung der Touristen sicher zu sein, werden Forschungsergebnisse und Methoden im Artenschutz in einem Informationszentrum erklärt. Eines der Höhepunkte ist die Aufzuchtstation, hier absolvieren Babyschildkröten einen Trainingsparcours, um für die kommenden Tage in der Wildnis gewappnet zu sein. Am frühen Nachmittag setzen Sie dann mit dem öffentlichen Schnellboot zur Insel Isabela über, wo Sie den verbleibenden Nachmittag an den wunderschönen Stränden von Isabela entspannen können. F/-/A

Tag 08 - Tag 09: Insel Isabela – Tage zur freien Verfügung

Die letzten Tage waren ereignisreich, Sie waren mit Seelöwen schnorcheln und mit Leguanen wandern, Sie haben Vulkane bestiegen und Riesenschildkröten im Hochland besucht  – es wird Zeit für eine kleine Pause. Schlendern Sie an Ihren freien Tagen durch den kleinen Hafenort Puerto Villamil, kaufen Sie einige Souvenirs für Ihre Liebsten oder entspannen Sie an den weißen, feinkörnigen Sandstränden der Insel mit einem erfrischenden Getränk. Isabela gilt als schönste Insel des Galápagos-Archipels und lädt zum Entspannen ein. F/-/A

Tag 10: Fahrt nach Santa Cruz – Tortuga Bay

Am frühen Morgen setzen Sie mit dem öffentlichen Schnellboot zur Insel Santa Cruz über. Heute haben Sie die Möglichkeit, die Tortuga Bay zu besuchen (optional). Wie der Name bereits verrät, legen Meeresschildkröten an der Tortuga Bay ihre Eier ab. Der weiße, feinkörnige Sandstrand gilt als einer der schönsten des Archipels. Ab und an tummeln sich hier die schwarzen Meerechsen und auch Pelikane suchen in dem blauen Wasser nach Nahrung. Mit ein bisschen Glück begleitet Sie eine Meeresschildkröte auf Ihrem Weg durch das kühle Nass. F/-/-

Tag 11: Flug ans Festland

Am Morgen fahren Sie mit dem Bus in den Norden der Insel Santa Cruz, von dort setzen Sie mit der Fähre über auf die Flughafeninsel Baltra. Hier besteigen Sie Ihr Flugzeug zum Festland - werfen Sie einen letzten Blick auf die verzauberten Inseln im Pazifischen Ozean und denken Sie noch einmal zurück an all die zahmen Tiere und all die neuen Eindrücke der letzten Tage, bevor es zurück in die Zivilisation geht. F/-/-

F: Frühstück / M: Mittagessen oder Lunchpaket / A: Abendessen

Termine, Preise & Leistungen

Preise für 2018 auf Anfrage

Gerne erstellen wir ein schönes und individuelles Angebot für Sie. 

Im Preis inbegriffen:

Flug Festland – Galapagos – Festland, 4-tägige Kreuzfahrt an Bord der Legend, Unterkunft an Bord in Doppelkabinen Standard Plus mit Privatbad, Unterkunft in Doppelzimmern in Hotels der Mittelklasse im Anschluss an die Kreuzfahrt, Transfers auf Galápagos, Schnorchelausrüstung, alle aufgeführten Mahlzeiten, lokale zweisprachige Naturführer auf Galápagos (i.d.R. englisch-spanischsprachig).

Nicht im Preis inbegriffen:

Internationaler Flug, Flug Festland-Galápagos-Festland, Getränke, Einzelzimmerzuschlag, Nationalparkgebühr Galápagos (100,- USD pro Person), Transitkarte (10,- USD pro Person), persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherungspaket und alles nicht im Programm Aufgeführte.          

Hinweis: Der Verlauf der Galápagos-Reise kann kurzfristig aus Sicherheitsgründen vom Reiseleiter oder durch geänderte Nationalparkbestimmungen durch die Nationalparkverwaltung geändert werden. Dabei stehen immer die Sicherheit und das Interesse der Passagiere im Vordergrund.


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de