Inselhüpfen im Wunderland mit der ganzen Familie


8tägiges Galápagos Island Hopping mit der Familie

 
Inselhüpfen im Wunderland mit der ganzen Familie Inselhüpfen im Wunderland mit der ganzen Familie Inselhüpfen im Wunderland mit der ganzen Familie

Reisebeschreibung

Die Galápagos-Inseln gehören zu den aufregendsten Nationalparks der Welt und sie sind bestens geeignet, Ihre Kinder mit den Wundern der Natur vertraut zu machen. Sie treffen hier auf Tiere in freier Wildbahn, die zahm sind und – wie die Seelöwen – sogar verspielt sein können. Aktivitäten wie Schnorcheln, Kayak fahren, Bodyboarding oder die Fahrt in einem Schnellboot werden zum unvergesslichen Ereignis. Die vielen zahmen Tiere werden Sie ebenso begeistern wie Ihre Kinder: Galápagos-Riesenschildkröten, Landleguane, Darwinfinken und sogar Pinguine können Ihnen begegnen. Und wenn Ihnen der Sinn nach Erholung steht, dann breiten Sie einfach Ihr Handtuch am weißen Sandstrand aus und genießen die salzige Meeresluft und die wärmende Sonne.

Reiseverlauf

Tag 01: Flug nach Galápagos – Insel San Cristóbal –

Interpretationszentrum – Schnorcheln am Strand

Am heutigen Morgen fliegen Sie auf die Galápagos-Inseln zur Insel San Cristóbal. Am Flughafen angekommen, werden Sie um die Eintrittsgebühr zum Nationalpark gebeten und zu Ihrem Hotel gebracht. Nach dem Mittagessen beginnt Ihr Abenteuer in einem der aufregendsten Nationalparks der Welt, Sie besuchen das moderne Informationszentrum der Insel San Cristóbal, indem die Entstehungs- und Siedlungsgeschichte des Galápagos-Archipels anschaulich erklärt wird. Eine kleine Erfrischung wäre nach den vielen Informationen genau das Richtige für Sie und Ihre Familie? Nach einer kurzen Wanderung gelangen Sie zu dem Strand La Lobería, breiten Sie Ihr Handtuch am von Seelöwen bevölkerten Strand aus und genießen Sie die Sonne. Der Strand hält ein kleines Abenteuer für Sie und Ihre Kinder bereit: Nehmen Sie Ihre Schnorchelausrüstung und tauchen Sie ab. Mit etwas Glück werden Sie von verspielten Jungtieren begleitet, die im Wasser umher tollen und eine Rolle nach der anderen machen. Halten Sie Ihre Unterwasserkamera bereit, damit Ihre Kinder dieses einmalige Erlebnis nie vergessen. -/M/-

Tag 02: Insel San Cristóbal – Schildkrötenreservat – Puerto Chino

Im präriehaft anmutenden Hochland der Insel San Cristóbal liegt das Reservat La Galapaguera, eine Brutstation für Riesenschildkröten. Viele der gemütlichen Giganten bewegen sich hier frei in ihrer natürlichen Umgebung, suchen kühlende Schlammlöcher auf, verspeisen langsam kauend ein paar Grashalme oder ziehen gemächlich ihres Weges ohne von Ihnen Notiz zu nehmen. In dem trocken-tropischen Klima fühlen sich außer den Panzertieren auch Rubintyranne und Spottdrosseln wohl. Ein Weg aus schwarzem Lavagestein führt Sie am Nachmittag zu dem Strand Puerto Chino. Sie spazieren den kleinen, weißen Strand entlang, fühlen den feinen Sand unter Ihren Füßen und atmen die frische, salzige Luft ein – Entspannung pur. Ihren Kinder wird ein großer Spaß geboten: Gemeinsam mit einem Surflehrer werfen Sie sich in die Wellen und erhalten eine Unterrichtsstunde im Surfen oder Bodyboarding – Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Kinder zu begleiten und das Geheimnis des Wellenreitens gemeinsam zu entdecken. Anschließend fahren Sie zu einer Hacienda, wo Sie Ihr Zeltlager für heute Nacht aufschlagen.  F/M/A

Tag 03: Insel Lobos / Insel San Cristóbal – Leon Dormido –

Playa Manglecito und Kayaktour

Der heutige Tag bringt Sie zu der "Seelöweninsel" Isla Lobos und der Name hält, was er verspricht: Aneinandergereiht räkeln sich die Seelöwen in der Sonne, verscheuchen ab und an eine Fliege von ihrem Fell oder robben neugierig auf Ihre Kinder zu. Auf einer Wanderung begegnen Ihnen Landleguane und  Klippenkrabben und im Anschluss gönnen Sie sich eine erfrischende Abkühlung beim Schnorcheln. Die bunte Unterwasserwelt mit den vielen Fischen wird Ihre Kinder faszinieren. Danach fahren Sie weiter zum "Leon Dormido", einem gewaltigen, in die Höhe ragenden Tuffgestein. Bereits von Weitem ist eine markante Spalte zwischen zwei Felsen zu entdecken, zwischen denen eine leichte Strömung entsteht. Lassen Sie sich einfach treiben und richten Sie Ihren Blick nach unten: Seesterne bevölkern die Steine unter Wasser, manchmal verweilen Hammerhaie am Grund. Zurück auf der Insel San Cristóbal gönnen Sie sich am Strand von Manglecito Entspannung, bevor der nächste Höhepunkt ansteht. Sie umfahren im Kayak einen aus schwarzem Lavagestein bestehenden Felsvorsprung, die schaukelnden Wellen im Kayak zu bewältigen ist ein echtes Abenteuer für Ihre Kinder. F/M/-

Tag 04: Flug nach Isabela – Freier Tag

Mit einer kleinen Sportmaschine fliegen Sie heute auf die Insel Isabela. Schlendern Sie durch den kleinen Hafenort Puerto Villamil, beobachten Sie den Alltag der Inselbewohner und kaufen Sie einige Souvenirs. In dem flachen, sehr klaren blauen Wasser der Concha y Perla Bucht können Sie eine Vielzahl von Meerestieren entdecken: Tropische, bunte Fische, Seelöwen und die flinken Galápagos-Pinguine ziehen ihre Bahnen durch das Wasser und zaubern Ihren Kindern ein Lächeln auf die Lippen. Eine große Flamingolagune in den Feuchtgebieten der Insel ist Heimat der großen Galápagos-Flamingos, deren pink-rosanes Gefieder sich in dem ruhigen Gewässer spiegelt. Auf ihren langen Stelzenbeinen geben die anmutigen Vögel ein herrliches Fotomotiv ab. Sie können sich entscheiden, einen der beiden Ausflüge mit einem Naturführer (optional) oder auf eigene Faust zu machen – oder sich einfach an einem der nahegelegenen Sandstrände entspannen. F/-/-

Tag 05: Fahrradtour Humedales – Muro de las Lagrimas – Las Tintoreras

Die Feuchtgebiete und küstennahen Mangrovenwälder der Insel Isabela werden als Humedales bezeichnet. Die üppige Vegetation birgt viele kleine Lagunen, von Mangroven umgeben bieten sie zahlreichen Vogelarten Nahrung und Trinkwasser. Halten Sie unterwegs auf Ihrem Fahrrad Ausschau nach Galápagos-Schildkröten und Iguanas, diese suchen in den Schatten der Bäume oft ein ruhiges Plätzchen. Mitten in der grün bewachsenen Landschaft formen raue, schwere Basaltbrocken eine riesige Mauer, die unter schwersten Bedingungen geschaffen wurde: In den 40er Jahren wurden Sträflinge dazu genötigt, unter der heißen Äquatorsonne diese Mauer zu errichten. Nach Ihrem abenteuerlichen Fahrradausflug geht es am Nachmittag mit dem Motorboot nach Las Tintoreras, einem kleinen dem Hafen vorgelagern Eiland, auf dem Weg dorthin begegnen Ihnen vielleicht einige Pinguine. Auf der Insel angekommen, wandern Sie durch bizarre Lavaformationen, die von großen Iguana-Kolonien bevölkert werden. Der eigentliche Höhepunkt ist aber eine kleine Bucht, die von ungefährlichen Weißspitzen-Riffhaien bewohnt wird – dies  ist Ihre Gelegenheit, mit den kleinen Riffhaien zu schnorcheln! F/M/-

Tag 06: Überfahrt nach Santa Cruz – Restlicher Tag zur freien Verfügung

Mit einem Schnellboot fahren Sie heute zur Insel Santa Cruz, dort checken Sie in Ihrem Hotel ein und haben danach den Tag zur freien Verfügung. Sie können einen Ausflug zur Charles Darwin Station unternehmen, hier erforschen Wissenschaftler von der ganzen Welt die vielfältigen Schildkrötenunterarten der Galápagos-Inseln. Eines der Höhepunkte des Forschungszentrums ist die Aufzuchtstation, wo Babyschildkröten einen Trainingsparcours über Steine, Äste und sandige Treppen absolvieren, um für die kommenden Jahre in der Wildnis gewappnet zu sein. Am Nachmittag können Sie zur Tortuga Bay wandern. Wie der Name bereits verrät, legen Meeresschildkröten hier ihre Eier ab. Der weiße, feinkörnige Sandstrand gilt als einer der schönsten des Archipels und die Wellen werden gerne von Surfern genutzt. Ab und an tummeln sich hier schwarze Meerechsen und auch Pelikane suchen in dem blauen Wasser nach Nahrung. F/-/-

Hinweis: Möchten Sie den Ausflug zur Charles Darwin Station und zur Tortuga Bay mit einem Naturführer unternehmen? Gern organisieren wir dies für Sie (Aufpreis 65,- USD pro Person).

Tag 07: Tagesausflug zu einer unbewohnten Insel

Heute lernen Sie das unberührte Galápagos kennen. Folgende Inseln stehen Ihnen zur Auswahl (nach Verfügbarkeit, Inselwunsch bitte bei Buchung angeben) F/M/-

Nord Seymour:

Nördlich der Insel Baltra gelegen besichtigen Sie heute ein Lavaplateau submarinischen Ursprungs, die Insel Nord Semour. Auf Ihrer Wanderung entlang der steinigen Küste und dem mit Büschen bewachsenem Landesinneren begegnen Sie mit Sicherheit einigen Inselbewohnern, zum Beispiel Landleguanen, Fregattvögeln oder Blaufußtölpeln.

Bartolomé:

Die Insel Bartolomé im nördlichen Teil des Archipels wurde bei den "World Travel Awards 2012" als schönster Strand Südamerikas nominiert. Dabei spielte nicht nur der weiße Sandstrand eine Rolle, sondern auch der prägnante Fels "Pinnacle Rock", der vor allem Fotografen begeistert. Wenn Sie am Strand mit Ihren Kindern schnorcheln gehen, können Sie Pinguine und Meeresschildkröten antreffen, lassen Sie sich einfach treiben.

Plaza Sur:

Sichelförmig erhebt sich die Insel Plaza Sur aus dem blauen Meer und ist dank ihrer verschiedenartigen Vegetation ein beliebter Besuchspunkt. Die mit grünem Seegras bewachsenen, schwarzen Lavafelsen geben ein perfektes Pendant zu den roten Sesuvium-Mattengeflechten ab, welche sich wie ein Teppich über den Boden erstrecken. Hier fühlen sich insbesondere die gelb-braunen Landleguane wohl.

Tag 08: Insel Baltra – Rückflug zum Festland

Heute fahren Sie in den Norden der Insel Santa Cruz, von dort setzen Sie mit der Fähre über auf die Flughafeninsel Baltra. Hier besteigen Sie Ihr Flugzeug zurück zum Festland - werfen Sie einen letzten Blick auf die verzauberten Inseln im Pazifischen Ozean und denken Sie noch einmal zurück an all die zahmen Tiere und all die neuen Eindrücke der letzten Tage, bevor es zurück in die Zivilisation geht. F/-/-

F = Frühstück / M = Mittagessen oder Lunchpaket / A = Abendessen

Termine, Preise & Leistungen

Preise und Termine für 2018 auf Anfrage

Gerne erstellen wir ein schönes und individuelles Angebot für Sie.

Im Preis inbegriffen:

Alle genannten Transfers, Unterkunft in Hotels der Mittelklasse, Mahlzeiten laut Programm, genannte Ausflüge in Begleitung lokaler zweisprachiger Naturführer (englisch-spanisch).

Nicht im Preis inbegriffen:

Internationaler Flug, Flug Festland – Galápagos – Festland, Getränke, Einzelzimmerzuschlag, Nationalparkgebühr Galápagos (100,- USD pro Person), Transitkarte (10,- USD pro Person), persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherungspaket und alles nicht im Programm Aufgeführte.

Hinweis: Der Verlauf der Galápagos-Reise kann kurzfristig aus Sicherheitsgründen vom Reiseleiter oder durch geänderte Nationalparkbestimmungen durch die Nationalparkverwaltung geändert werden. Dabei stehen immer die Sicherheit und das Interesse der Passagiere im Vordergrund.

Bei dem Flug innerhalb der Galápagos-Inseln sind nur 12 kg Freigepäck zugelassen. Weiteres Gepäck kann auf dem Festland gelassen werden oder nach Voranmeldung hinzugebucht werden. 


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de