Tauchreise in die bezaubernde Unterwasserwelt


13 tägige Galápagos Tauchkreuzfahrt kombiniert mit Tagesausflügen

 
Tauchreise in die bezaubernde Unterwasserwelt Tauchreise in die bezaubernde Unterwasserwelt Tauchreise in die bezaubernde Unterwasserwelt Tauchreise in die bezaubernde Unterwasserwelt

Reisebeschreibung

Die Tauchplätze der Galápagos-Inseln sind weltweit berühmt und nur per Kreuzfahrtschiff sind die Plätze erreichbar, von denen Tausende von Tauchern nur träumen können: Die weit im Norden gelegenen Inseln Darwin und Wolf. Die Inseln selbst dürfen nicht betreten werden, die Unterwasserwelten hingegen empfangen jeden Abenteurer mit einzigartigen Höhepunkten: Hammerhaie, Galápagos-Haie, Delphine und verschiedene Arten von Thunfischen und Rochen lassen sich hier blicken – und zwischen Juni bis November lassen Walhaie die Herzen aller Taucher höher schlagen. Der größte aller lebenden Haien lässt immer noch genug Platz für seine Artgenossen, denn auch Tigerhaie, blaue und schwarze Marlin, sowie Killerhaie tummeln sich hier in der bezaubernden indopazifischen Unterwasserwelt. Die Kreuzfahrt wird umrahmt von einigen Tagesausflügen und Hotelaufenthalten auf den Inseln, denn nicht nur unter Wasser hält der Nationalpark, was er verspricht. In der Wildnis lebende Seelöwen liegen mit ihnen am Strand und dickbäuchige Landleguane kreuzen Ihren Wanderweg, während Fregattvögel und Blaufußtölpeln über Ihnen durch die Lüfte streifen. Willkommen im Paradies!

Darwin Buddy und Wolf Buddy

Modernes Design zeichnet die im September 2011 auf den Markt gebrachten Motoryachten Darwin Buddy und Wolf Buddy aus. Angetrieben mit den neuesten Düsentriebwerken tragen sie dazu bei umweltfreundlicher durch die Gewässer der Galápagos-Inseln zu schiffen und den Aufenthalt für Taucher schöner zu gestalten: so heizen beispielsweise die Motoren die Tauchplattform an kühleren Tagen auf. Zwischen den Tauchgängen und in der Nacht haben Sie mehr als genug Zeit, den großartigen Service an Bord in vollen Zügen auszukosten. Ob Sie entspannen und ein Buch auf dem geräumigen Sonnendeck lesen, ein erfrischendes Bad im Jacuzzi nehmen, Unterwasserbilder mithilfe des Unterhaltungssystems in der Lounge anschauen oder einfach einen Cocktail an der Bar genießen, beide Yachten bieten zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Zeit an Bod zu einem wahren Genuss zu machen. Die erfahrenen Küchenchefs bereiten Ihnen jeden Tag aufs Neue  erstklassige Mahlzeiten mit einer Kombination von lokalen, internationalen und europäischen Spezialitäten zu. Alle Kabinen sind geräumig und schön dekoriert, sodass Sie sich hier schnell wohl fühlen werden. Die professionellen Tauchlehrer und Naturführer stehen Ihnen stets zur Verfügung, um Sie in jeder möglichen Weise zu unterstützen, einschließlich der Bereitstellung von umfangreichen Briefings vor den Tauchgängen.

Unterkunft

Kapazität  16 Passagiere in 8 Kabinen
Kabinen 8 Suiten (15m²) mit Queensize- oder 2 Einzelbetten verteilt auf dem Ober-, Haupt- und Unterdeck
Ausstattung_ Private Badezimmer (warmes Wasser), Klimaanlage, Flachbildfernseher, DVD-Player

Technische Merkmale und Besonderheiten

Länge  36 Meter
Knoten  12
Besatzung_ 8 + 1 Tauchlehrer + 1 mehrsprachiger Naturführer
Sprachen Englisch, Spanisch
Decks 4: Unterdeck - Kabinen; Hauptdeck - Kabinen Essbereich, Lounge, Tauchplattform mit spezieller Kamerabereich; Oberdeck - Kabinen, Sonnenterrasse, Steuerhaus; Sonnendeck - Ruhebereich

Ausstattung

Sonnendeck, Jacuzzi, großer TV-Bildschirm im Restaurant für Präsentationen, 2x LW450 Kompressoren, NRC Nitrox-Membran-System, Cressi Tauchausrüstung, Suunto Tauchcomputer, 80 Kubikfuß Aluminiumtanks

Ausrüstung beinhaltet (pro Woche in USD, zahlbar vor Ort; enthält keine Umsatzsteuer von aktuell 12,5%):
• vollständige Ausrüstung umfasst: BCD, Regulatoren, Flossen und Stiefel, Mask, Schnorchel, 7mm Halbanzug mit Kapuze und Computer: 325,- USD
• BCD, Regulatoren, 7mm Halbanzug: 200,- USD
• BCD: 70,- USD
• Regulatoren: 70,- USD
• 7mm Halbanzug mit Kapuze: 80,- USD
• Kapuze: 25,- USD
• Handschuhe: 10,- USD
• Computer: 85,- USD
• Flossen und Stiefel: 50,- USD
• Maske und Schnorchel: 25,- USD

Übersicht:

Donnerstag  Flug nach Galápagos – Insel San Cristóbal – La Lobería 
Freitag Insel San Cristóbal – Schildkrötenreservat – Puerto Chino
Samstag Insel San Cristóbal – Interpretationszentrum – Beginn Ihrer Tauchkreuzfahrt
Sonntag Kap Marshall (3 Tauchgänge)
Montag - Mittwoch  Tauchgänge an den Inseln Darwin und Wolf
Donnerstag Roca Redonda (2 Tauchgänge) – Punta Vicente Roca (1 Tauchgang)
Freitag Cousins Rock (2 Tauchgänge) / Insel Santa Cruz – Charles Darwin Station
Samstag - Sonntag Tagesausflüge zu einer unbewohnten Insel
Montag  Insel Santa Cruz – Hochland – Tortuga Bay
Dienstag Insel Baltra – Rückflug zum Festland

Reiseverlauf

Tag 01, Donnerstag: Flug nach Galápagos – Insel San Cristóbal – La Lobería

Am heutigen Morgen fliegen Sie auf die Galápagos-Inseln zur Insel San Cristóbal. Am Flughafen angekommen, werden Sie um die Eintrittsgebühr zum Nationalpark gebeten und zu Ihrem Hotel gebracht.  Nach dem  Mittagessen beginnt Ihr Abenteuer in einem der  aufregendsten Nationalparks der Welt. Eine kleine Erfrischung wäre zu Beginn genau das Richtige für Sie? Dann wird Ihnen der erste Programmpunkt Freude bereiten. Nach einer kurzen Wanderung gelangen Sie zu dem Strand La Loberia. Sie laufen barfuß durch den feinkörnigen, weiß in der Sonne leuchtenden Sand, welcher sich nach einigen Metern im blauen Wasser verliert. Breiten Sie Ihr Handtuch am von Seelöwen bevölkerten Strand aus oder gönnen Sie sich eine Abkühlung im Pazifischen Ozean. Vielleicht entscheiden sich sogar ein paar aufgeweckte Seelöwen, mit Ihnen gemeinsam ins Wasser zu tauchen - halten Sie Ihre Unterwasserkamera bereit. -/-/-

Tag 02, Freitag: Insel San Cristóbal – Schildkrötenreservat – Puerto Chino

Im präriehaft anmutenden Hochland der Insel San Cristóbal liegt das Reservat La Galapaguera, eine Brutstation für Riesenschildkröten, wo sich die gemütlichen Giganten frei in ihrer natürlichen Umgebung bewegen. Riesenschildkröten suchen gerne kühlende Schlammlöcher auf, verspeisen langsam kauend ein paar Grashalme oder ziehen gemächlich ihres Weges ohne von Ihnen Notiz zu nehmen. Achten Sie auf die Form des Panzers, denn jede Galápagos-Insel hat eine eigene Schildkrötenunterart hervorgebracht, die meist am Panzer zu erkennen ist. Ziel des Reservates ist es, die nur noch im Norden der Insel ansässige Unterart wieder im Süden anzusiedeln. In dem trocken-tropischen Klima fühlen sich außer den Panzertieren auch Rubintyranne und Spottdrosseln wohl. Ein Weg aus schwarzem Lavagestein führt Sie am Nachmittag zu Puerto Chino. Sie laufen den kleinen, weißen Strand entlang, fühlen den feinen Sand unter Ihren Füßen und spüren die frische, salzige Luft auf Ihrer Haut. F/M/-

Tag 03, Samstag: Insel San Cristóbal – Interpretationszentrum  -

Beginn Ihrer Tauchkreuzfahrt auf der Darwin/Wolf Buddy –

Insel Lobos (1 Tauchgang)

Am Morgen besuchen Sie das moderne Informationszentrum der Insel San Cristobal, in dem die Entstehungs- und Siedlungsgeschichte des Gal pagos-Archipels anschaulich erklärt wird. Ein Fokus liegt auf der Insel San Cristobal, deren Einwohnern und den Herausforderungen, die ein Leben auf den abgelegenen Inseln im Pazifischen Ozean mit sich bringen. Zurück im Hafen empfängt Sie ein Mitglied der Crew, um Sie an Bord Ihres Kreuzfahrtschiffes Darwin/Wolf Buddy zu geleiten. Nach einer detaillierten Sicherheitseinweisung und dem Mittagessen erfolgt ein obligatorischer Testtauchgang bei der Insel Lobos. Während des Tauchgangs können Sie schon Seelöwen, schwarz-gefleckte Stachelrochen und Kugelfische beobachten, sowie Seesterne und Sanddollars sehen. F/M/A

Tag 04, Sonntag: Kap Marshall (2 Tauchgänge) –

Kap Marshall (1 Tauchgang)

Heute fahren Sie zur Insel Isabela, der größten Insel des Galápagos-Archipels. Sie nimmt mit einer Fläche von 4588 km² mehr als die Hälfte der Landfläche von ganz Galápagos ein. Am östlichen Teil der Insel Isabela liegt das Kap Marshall, ihre heutige Station. Sie tauchen entlang steiniger Vulkanfelsvorsprünge und können eine abwechslungsreiche Unterwasserwelt bestaunen. Freuen Sie sich auf Manta- und Marmorrochen, Hammerkopfhaie, Mondfische und Meereschildkröten. Sogar Barrakudas, Thunfische, Regenbogenrenner und Zackenbarsche werden Sie sehen und natürlich kleinere Fische, wie Kreolenfische, Papageienfische und Tigerschlangenaale. Zwischen den Tauchgängen warten das Mittagessen und kleine Erfrischungen an Bord auf Sie. F/M/A

Tag 05, Montag – Tag 07, Mittwoch: Tauchgänge an den Inseln Darwin und

Wolf

Die nächsten drei Tage Ihrer Tauchkreuzfahrt werden Sie die Unterwasserwelt um die Inseln Darwin und Wolf erkunden und täglich drei Tauchgänge unternehmen. Erfahrene Taucher unter Ihnen werden zustimmen, dass die Gebiete um die Inseln Wolf und Darwin die besten Tauchspots der Welt sind. F/M/A

Insel Darwin:

In diesem Tauchgebiet ist das Wasser um einige Grad wärmer als im Bereich der zentralen Inseln. Während eines einzelnen Tauchgangs kann man Hammerhaien begegnen, sowie Galápagos-Haie, Delphine und verschiedene Arten von Thunfischen und Rochen aufspüren. Der Traum eines jeden Tauchers kann sich vorrangig von Juni bis November erfüllen. In dieser Zeit besteht die größte Möglichkeit auf einen Walhai (Rhincodon typus) zu stoßen, den größten aller noch lebenden Haie. Vollendet wird der einmalige Tauchgang bei der Insel Darwin durch Tigerhaie, blaue und schwarze Marlin, sowie Killerhaie. Halten Sie dort aber auch Ausschau nach den kleineren Höhepunkten der einmaligen Unterwasserwelt, wie zum Beispiel nach Oktopussen, Flundern und einer großen Vielfalt an tropischen Fischen. Nicht umsonst gilt die Insel Darwin als das größte Unterwasserjuwel der Galápagos-Inseln.

Insel Wolf:

Eine der zauberhaftesten Inseln, um auf eine „Unterwasser-Entdeckungsreise“ zu gehen. Begegnen Sie auch hier Hammer- und Galápagos-Haien und mit etwas Glück auch Walhaien. Hinzu kommen in diesem Gebiet Delphine, Thunfische sowie Barrakudas, Seelöwen und Meeresschildkröten. Darüber hinaus ist hier der Meeresboden mit frei umherschwimmenden Muränen übersät. Auch hier können Sie sich auf eine wärmere Wassertemperatur als in den zentralen Gewässern freuen, was außerdem eine bezaubernde indopazifische Unterwasserpflanzenwelt begünstigt.

Tag 08, Donnerstag: Roca Redonda (2 Tauchgänge) – Punta Vicente Roca

(1 Tauchgang)

Heute führt Sie Ihre Galápagos-Tauchreise zum Roca Redonda „Runder Felsen“, dies ist eine, etwa 25km von der Insel Isabela entfernte, Felsinsel. Mit einer Länge von 308 Metern und einer Breite von 136 Metern ist dieser Felsen eher länglich und erhebt sich aus dem Ozean senkrecht bis zu 70 Meter in die Höhe. An diesem sehr beliebten Tauchplatz  unternehmen Sie einen Tauchgang. Am Nachmittag geht es nach Isabela. Hier werden Sie auf 2 Tauchgängen den Punta Vincente Roca kennenlernen. Bei der aufregenden Felsformation in der tiefen blauen See werden Sie sicherlich Pinguine sehen, auch Pelikane, Kormorane und Blaufußtölpel sind hier heimisch und es lohnt sich, einen Blick über Wasser zu werfen, bevor Sie sich in die Tiefen des Pazifischen Ozeans hinabbegeben. F/M/A

Tag 09, Freitag: Cousins Rock (2 Tauchgänge) / Insel Santa Cruz –

Charles Darwin Station

An diesem Tag unternehmen Sie 2 Tauchgänge am „Cousins Rock“. An der kleinen Insel stößt man auf eine Wand, welche sich von der Wasseroberfläche bis in die tiefste Tiefe hinab windet und mit vielen schräg abfallenden Pflanzen bewachsen ist. Hier können Sie auf eine starke Strömung treffen, welche Ihnen zeitgleich aufzeigt, wo Sie tauchen können und wo es nicht möglich ist. Cousins Rock ist übersät von jungen, endemischen, schwarzen Korallen und anderen Besonderheiten wie z. B. dem Krötenfisch, Pelzrobben, Meeresschildkröten und in der Regel auch Hammerhaien. Zurück an Bord verabschieden Sie sich von dem Kreuzfahrtschiff und seiner Besetzung, um die letzten Tage Ihrer Reise auf Santa Cruz zu verbringen. Dort angekommen, besichtigen Sie die Charles Darwin Station (optional), dort erfoschen Wissenschaftler von der ganzen Welt die vielfältigen Schildkrötenarten der Galápagos-Inseln. Eines der Höhepunkte des Forschungszentrums ist die Aufzuchtstation, wo Babyschildkröten einen Trainingsparcours über Steine, Äste und sandige Treppen absolvieren, um für die kommenden Jahre in der Wildnis gewappnet zu sein. F/-/-

Tag 10, Samstag – Tag 11, Sonntag: Tagesausflüge zu einer unbewohnten

Insel

An diesen Tagen lernen Sie das unberührte Galápagos kennen. Folgende Inseln stehen Ihnen zur Auswahl (nach Verfügbarkeit, Inselwunsch bitte bei Buchung angeben)  F/M/-:

Nord Seymour:

Nördlich der Insel Baltra gelegen besichtigen Sie heute ein Lavaplateau submarinischen Ursprungs, die Insel Nord Semour. Auf Ihrer Wanderung entlang der steinigen Küste und dem mit Büschen bewachsenem Landesinneren begegnen Sie mit Sicherheit einigen Inselbewohnern, zum Beispiel Landleguanen, Fregattvögeln oder Blaufußtölpeln.

Bartolome:

Die Insel Bartolomé im nördlichen Teil des Archipels wurde bei den "World Travel Awards 2012" als schönster Strand Südamerikas nominiert. Dabei spielte nicht nur der weiße Sandstrand eine Rolle, sondern auch der prägnante Fels "Pinnacle Rock", der vor allem Fotografen begeistert. Wenn Sie am Strand schnorcheln gehen, können Sie Pinguine und Meeresschildkröten antreffen, lassen Sie sich einfach treiben.

Plaza Sur:

Sichelförmig erhebt sich die Insel Plaza Sur aus dem blauen Meer und ist dank ihrer verschiedenartigen Vegetation ein beliebter Besuchspunkt. Die mit grünem Seegras bewachsenen, schwarzen Lavafelsen geben ein perfektes Pendant zu den roten Sesuvium-Mattengeflechten ab, welche sich wie ein Teppich über den Boden erstrecken. Hier fühlen sich besonders die gelb-braunen Landleguane wohl.

Tag 12, Montag: Insel Santa Cruz – Hochland – Tortuga Bay

Von der Hafenstadt Puerto Ayora aus geht es mit dem Bus ins Hochland. Während der Fahrt verändert sich die Vegetation spürbar und das Klima wird feuchter und tropisch, Kaffee- und Obstplantagen säumen die Straßen. Die Scalesia-Zone zwischen 250 und 600 Höhenmetern unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht viel vom ecuadorianischen Urwald, doch die vielen endemischen Baumarten widerlegen den ersten Eindruck schnell. Die Zwillingskrater "Los Gemelos" befinden sich in dieser Zone, sie sind jedoch keine Krater im Wortsinn, sondern senkrecht hinabfallende Schluchten auf deren Boden in 70 Meter Tiefe eine ebenso üppige Vegetation herrscht. Am Nachmittag wandern Sie zur Tortuga Bay, wie der Name bereits verrät, legen Meeresschildkröten hier ihre Eier ab. Der weiße, feinkörnige Sandstrand gilt als einer der schönsten des Archipels und die Wellen werden gerne von Surfern  genutzt. Ab und an tummeln sich hier schwarze Meerechsen und auch Pelikane suchen in dem blauen Wasser nach Nahrung. F/M/-

Tag 13, Dienstag: Insel Baltra – Rückflug zum Festland

Am Morgen des heutigen Tages fahren Sie mit dem Bus in den Norden der Insel Santa Cruz, von dort setzen Sie mit der Fähre über auf die Flughafeninsel Baltra. Hier besteigen Sie Ihr Flugzeug nach Quito - werfen Sie einen letzten Blick auf die verzauberten Inseln im Pazifischen Ozean und denken Sie noch einmal zurück an all die zahmen Tiere und all die neuen Eindrücke der letzten Tage, bevor es zurück in die Zivilisation geht. F/-/-

F = Frühstück / M = Mittagessen oder Lunchpaket / A = Abendessen

Termine, Preise & Leistungen

Preise für 2018 auf Anfrage

Gerne erstellen wir ein schönes und individuelles Angebot für Sie.

Im Preis inbegriffen:

Flug Festland – Galápagos - Festland, alle genannten Transfers, 7-Tage Tauchreise mit der Darwin oder Wolf Buddy, Unterkunft in Doppelkabinen, aufgeführte Mahlzeiten, lokale alkoholische und nicht-alkoholische Getränke, Tanks, Tauchgürtel und Gewichte, Nitrox, lokale zweisprachige Tauchführer (spanisch-englisch),  Unterkunft in Doppelzimmern in Hotels der Mittelklasse an den Tagen 01-02 vor der Kreuzfahrt und  an den Tagen 08-11 im Anschluss an die Kreuzfahrt, Ausflüge an den Tagen 09-10 mit lokalen zweisprachigen Naturführern auf Galápagos (i.d.R. englisch-spanischsprachig).

Nicht im Preis inbegriffen:

Galápagos Nationalparkgebühr 100,- USD pro Person (zahlbar vor Ort), Transitkarte 10,- USD pro Person, Dekommpressionskammer 35,- USD, Getränke, Einzelkabinenzuschlag, persönliche Tauch- und Fotoausrüstung (Leihmöglichkeit), Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungspaket.

Hinweis: Der Verlauf der Galápagos-Reise kann kurzfristig aus Sicherheitsgründen vom Kapitän oder durch geänderte Nationalparkbestimmungen durch die Nationalparkverwaltung geändert werden. Dabei stehen immer die Sicherheit und das Interesse der Passagiere im Vordergrund.


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de