Tipps und Neuigkeiten

Aktuelles von Surtrek aus Ecuador, Südamerika und dem Galápagos Archipel

Unser Tipp: Regelmäßig neue Informationen finden Sie bei Surtrek auf Facebook, Google+ und Twitter.

Loja - die ökologischste Stadt Ecuadors

 

Ähnlich wie Quito, in einem Hochtal sitzend, zieht sich die Stadt parallel zu den Hügeln von Norden nach Süden. Auf 2.100 m erfreuen sich die 160.000 Lojanos eines angenehmen Klimas mit Temperaturen um die 17° C. Die Stadt entwickelte sich bis heute zu einer am stärkesten spanisch geprägten Stadt Ecuadors, rund 95% der Lojanos sind Mestizen. 




Fiestas de Quito - Die Feierlichkeiten zur Gründung Quitos

14 Tage lang, vom 21. November bis zum 6. Dezember ist die ganze Stadt in Aufruhr, es finden die sogenannten “Fiestas de Quito” statt. Es wird die Gründung der Hauptstadt Quito gefeiert. Während dieser Zeit werden den Einwohnern und Touristen an verschiedenen Orten der Stadt Theateraufführungen, Opern und Paraden präsentiert. 




Isla de la Plata - Das kleine Galapagos

Die Isla de la Plata liegt 24 km vor der Festlandküste Ecuadors sowie 36 km nordwestlich von Puerto Lopez. Mit dem Boot fährt man ca. 2 Stunden bis dort. Das heute 1200 ha große nicht vulkanische Felsenland brach vor Millionen von Jahren vom südamerikanischen Kontinent ab, wovon die bis zu 90 m hohen Steilwände zeugen.




Der Mittelpunkt der Welt - Mitad del Mundo

Mitad del Mundo ist ein monumentales Äquatordenkmal das ca. 20 km nördlich von der Hauptstadt Quito, in der Provinz Pichincha liegt. 1736 führten französische Geographen und Mathematiker unter der Leitung von Charles Marie de La Condamine eine Messung durch, mit dem Ergebnis, dass der Breitengrad 00° 00’ 00” an der Stelle des Äquatordenkmals liegt.




Galapagos einzigartige Tierwelt

Etwa 1000 km westlich von der ecuadorianischen Küste entfernt, liegen die aus dem Wasser ragenden Vulkanfelsen des weltberühmten Galapagos-Archipels. Aufgrund der Erhaltungsbemühungen der verschiedenen Forscher und Institutionen seit Mitte des 20. Jahrhunderts und der allgemein eher späten Besiedelung der Menschen, ist auf Galapagos noch viel seiner ursprünglichen Artenvielfalt erhalten.




Día de los Difuntos und Colada Morada

Letzte Woche Samstag, war hier in Ecuador ein ganz besonderer Feiertag, der Día de los Difuntos, (zu deutsch der Tag der Allerseelen). Jedes Jahr am 2. November feiern die indigenen Ecuadorianer diesen Tag  auf ihre ganz spezielle Weise. Die Menschen pilgern mit Blumen, Kerzen und Lebensmitteln zu den Friedhöfen, um ihre verstorbenen Angehörigen zu ehren und sich an sie zu erinnern. Sie glauben, dass an diesem Tag die Seelen der Verstorbenen zu ihnen zurückkehren.




Eine Amazonas Flusskreuzfahrt auf der M/V Anakonda

Dies ist eine Anleitung zur Entdeckung der immergrünen Pracht, die sich kilometerweit über das Amazonas-Becken erstreckt: dem faszinierenden tropischen Regenwald. Aus der Vogelperspektive heraus offenbart uns Mutter Natur die ideale Reiseroute durch den Urwald, der so einheitlich anmutet und doch der Inbegriff von Abwechslung und Vielfalt ist.




Isabela - Die größte von den Galapagos-Inseln

Mit fast 5000 km² Fläche, ist Isabela die mit Abstand größte Insel des Archipels. Isabela nimmt somit mehr als die Hälfte der Landfläche der Galapagos-Inseln in Anspruch. Die 132 km lange und 84 km breite Insel hat ihre Entstehung der Verschmelzung von fünf aneinandergereihten Schildvulkanen zu verdanken, 




Faszination ecuadorianischer Regenwald

Der kleine Andenstaat Ecuador ist prominent für seine ökologische Vielfalt, die sich über seine vier Welten erstreckt: den Regenwald, das Andenhochland, die Pazifikküste und die GalapagosInseln...




Die Kulturmetropole Cuenca

Cuenca ist - mit rund 277.000 Einwohnern - die drittgrößte Stadt Ecuadors und die Hauptstadt der Provinz Azuay. Sie liegt ca. 434 km südlich von Quito, auf 2.450 bis 2.600 m Höhe.

Die Stadt wurde durch den Gouverneur und Generalkapitän von Quito Gil Ramìrez Dàvalos am 12. April 1557 gegründet. Sie ist umgeben von 4 Flüssen, einer dieser Flüsse trennt die Stadt heute in zwei Hälften: die nördliche Altstadt und das südliche moderne Cuenca.




Cuyabeno - Eine Reise in den Dschungel

Das 1979 gegründete Naturschutzgebiet Cuyabeno im Nordosten von Ecuador gelegen, ist nach aktuellem Stand der biologischen Forscher, mit rund 100 verschiedenen Baumarten, Orchideen, Epiphyten und Kletterpflanzen einer der artenreichsten Wälder der Welt. Innerhalb des Reservats leben 500 Vogelarten und über 100 Arten von Säugetieren wie...




Galapagos Lodges - die Top 6

Das Royal Palm Hotel liegt auf der schönen Insel Santa Cruz. Santa Cruz ist einer der wichtigsten Ausgangspunkte für Tagestouren und Insel-Hopping.

Das 5 Sterne Hotel ist eines der exclusivsten, geräumigsten und geschmackvollsten Hotels der Insel. Dieses beeindruckende Anwesen liegt auf einem 500 Hektar großen Grundstück und ist umgeben von tropischen Wäldern im Hochland des Archipels.




Montañita - das Mekka der Surfer

Montañita liegt auf der ecuadorianischen “Ruta del Sol” (deutsch: Route der Sonne) und in der Provinz Santa Elena. Der kleine aber doch ruhelose Ort ist eine Art “pazifisches Goa”, man sollte sich definitiv auf lange Wellen und kurze Nächte einstellen. Surfen ist hier eine Art Religion und in der Zeit der nationalen und internationalen Surfmeisterschaften wird der Ort zu einer Pilgerstätte. Surfen wird einem hier besonders leicht gemacht, mit preiswerten Anfängerschnupperkursen, die man sich nicht entgehen lassen sollte...




Baños - das Tor zum Dschungel

Die kleine Stadt Baños de Agua Santa (deutsch: Bäder des heiligen Wassers) liegt am Fuße des 5.016 m hohen, aktiven Vulkans Tungurahua, in einem Talvorsprung über dem tief eingeschnittenen Rio Pastaza. Sie hat etwa 18.000 Einwohner und gehört zum Standardprogramm einer jeden Ecuador-Reise. Von Baños aus beginnen viele Dschungeltouren, da die kleine Stadt an der Grenze zum Dschungel liegt.




Die Unabhängigkeit von Guayaquil

Die Kämpfe um die Unabhängigkeit im heutigen Ecuador begannen früh, im Jahre 1809. 1822 wurden die Spanier aber erst besiegt und Ecuador wurde ein Teil von Großkolumbien, bestehend aus dem heutigen VenezuelaKolumbienEcuadorPeru und Bolivien.

Guayaquil wurde in der Kolonialzeit zu einer bedeutenden Hafenstadt. Produkte wie Holz, Kakao und Erdnüsse wurden von der Küstenregion exportiert und Produkte aus Spanien oder anderen Kolonien importiert. Ihre geografische Lage - Guayaquil liegt in der Provinz Guayas, an der Südwestküste Ecuadors - ist sehr bedeutend, da sie auf halber Strecke zwischen Lima und Mittelamerika liegt und ebenso über ein reiches Flusssystem im Inland verfügt.




Die besten Sehenswürdigkeiten in Ecuador

Die Hauptstadt von Ecuador, Quito, bezaubert mit ihrer kolonialen Altstadt, die 1978 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Zu den zahlreichen Schätzen der Altstadt zählen nicht nur ihre spanischen Kolonialhäuser, sondern auch viele Kirchen und Museen, die es sich lohnt zu besuchen.

Der touristische Stadtteil Mariscal hingegen bietet mit einer großen Anzahl an gemütlichen Cafes, Restaurants und Bars, ein großes Angebot um einfach zu entspannen oder sich in das südamerikanische Nachtleben zu stürzen....




Eisspezialität aus Ecuador

Auch in Ecuador ist jetzt Sommer, obwohl der Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter hier gering ist - da wir direkt am Äquator liegen und es keine wirklichen Jahreszeiten gibt - ist der Sommer doch tendenziell trockener und wärmer. Sehr beliebt, hier wie bei euch in Deutschland, ist daher Eis....




Neue Kreuzfahrten in Ecuador

Schon seit längerem wird im ecuadorianischen Amazonasgebiet fleißig an einem neuen luxoriösen Kreuzfahrtschiff gebaut. Die Jungfernfahrt der neuen M/V Anakonda soll nun endlich in den nächsten Wochen stattfinden.




Die besten Hotels in Quito

Quito, die Hauptstadt Ecuadors, bietet Ihren zahlreichen Besuchern eine große Auswahl an Hotels, in denen Sie sich einquartieren können, um den Charme dieser außergewöhnlichen Stadt zu entdecken...




Touren von Quito nach Galapagos

Um vom Festland zu den Galapagos-Inseln zu reisen, können Sie einen Flug von Quito oder Guayaquil aus nehmen. Von Quito dauert der Flug etwa drei Stunden, da fast alle Flüge einen Zwischenstopp in Guayaquil haben. Die Galapagos-Inseln haben zwei...





Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de