Bergsteigen auf dem Cotopaxi

 

Wer die ecuadorianischen Anden besteigen möchte, sollte wissen, dass diese in zwei große Gebirgsketten aufgeteilt sind, die Ost- und die Westkordilliere. Dort befinden sich die wichtigsten Vulkane. Diese Vulkane entstanden vor länger Zeit als Ergebnis einer Verschiebung tektonischer Platten. Einst genossen sie die Bewunderung der spanischen Eroberer und waren der Schrecken der indigenen Ureinwohner. Es gibt 39 aktive und erloschene Vulkane mit über 4.000 Metern Höhe. Heutzutage ruhen diese Vulkane und deren Gipfel zu besteigen ist ein unvergessliches Erlebnis.

 

Besteigung des Cotopaxi:

Der Cotopaxi ist Teil der östlichen Andenkordillere und befindet sich innerhalb des gleichnamigen Nationalparks. Er ist ein aktiver Vulkan und gilt als einer der höchsten Gipfel der Anden, zusammen mit dem Aconcagua in Argentinien und dem Chimborazo, dem höchsten Berg Ecuadors.

Den Aufstieg auf einen Gipfel mit über 6.000 Meter sollte man allerdings nicht auf die leichte Schulter nehmen. Um einen Aufstieg auf den Cotopaxi auch bewältigen zu können, ist eine gewisse Vorbereitung notwendig. Man sollte nicht sofort nach seiner Ankunft in Quito einen solchen Trip planen, sondern eine gewisse Eingewöhnungszeit einplanen, um die berühmte Höhenkrankheit zu vermeiden. Dies gilt insbesondere wenn man an das Leben in niedrigen Höhenlagen gewöhnt ist.

Vom Gipfel des Cotopaxi genießt man eine spektakuläre Aussicht auf die Berge und Gletscher Ecuadors. Der Krater des Cotopaxi hat einen ungefähren Durchmesser von 800 m und ist 200 m tief. Dieser Anblick zeugt von jenen Tagen, an denen der Vulkan seine ganze Naturgewalt herausließ.

Seine Kegelform ist unverwechselbar und machte den Cotopaxi weltberühmt. Seinen Gipfel zu bezwingen ist heutzutage eine Voraussetzung für all die Bergsteiger, die danach trachten die höchsten Gipfel der Welt zu erobern.

 

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen, dann besuchen Sie uns doch mal bei FacebookGoogle+ und Twitter. Hier finden Sie noch mehr Infos zu interessanten Reisezielen in Lateinamerika.


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de