12. Oktober – Der Tag der Kulturen in 10 Tweets

 

  • Am 12. Oktober 1942 entdeckte Christopher Kolumbus Amerika, aus diesem Grund wird an dem Tag auf dem ganzen Kontinent gefeiert.
  • Kolumbus aber dachte in Indien zu sein, erst die Reise des Florentiner Américo Vespucio brachte die Sicherheit einer neuen Entdeckung für sie.
  • Américo Vespucio ist auch der Namensgeber unseres Kontinents.
  • Trotzdem wird der Columbus Day oder auch Native American Day in den englischsprachigen Regionen Amerikas gefeiert.
  • In vielen lateinamerikanischen Ländern feiern die Menschen den Dia de la Raza (Tag der Rasse).
  • Nicht der Entdecker Kolumbus wird gefeiert, sondern das Treffen zweier Welten und die Entstehung einer neuen Identität.
  • Die neue multikulturelle Identität, entstanden aus der oft kämpferischen Zusammenführung der europäischen und indigenen Kultur.
  • Es wird aber auch an den Sieg der indigenen Bevölkerung über die Eroberer und an die Zurückforderung der präkolumbischen Völker erinnert.
  • Zuerst wurde in Lateinamerika der 12. Oktober in Argentinien 1917 gefeiert, Venezuela und Kolumbien folgten 4 Jahre später.
  • In Ecuador wird der 12. Oktober als Tag der Interkulturalität und Multi-Kulturalität gefeiert, angelehnt an die Prinzipien verankert in der Konstitution.

 

Für mehr Infos zu interessanten Reisezielen in Lateinamerika, besucht doch mal unsere FacebookGoogle+ und Twitter Seiten.


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de