Eisspezialität aus Ecuador

Kulinarisches aus Ecuador - Helado de Paila

Auch in Ecuador ist jetzt Sommer, obwohl der Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter hier gering ist - da wir direkt am Äquator liegen und es keine wirklichen Jahreszeiten gibt - ist der Sommer doch tendenziell trockener und wärmer. Sehr beliebt, hier wie bei euch in Deutschland, ist daher Eis.

 

In Ecuador haben wir eine Eisspezialität die sich Helado de Paila nennt, das heißt zu Deutsch so viel wie Eis aus der Pfanne. Die berühmtesten Helados de Paila kommen aus Ibarra, einer kleinen, sympathischen Andenstadt im Norden Ecuadors, die sich am Fuße des imposanten Vulkans Imbabura  befindet. Die Kunst der Eisherstellung und die sorgsam gehüteten Rezepte gelten als wichtigstes kulinarisches Erbe dieser Region.

 

Für die Herstellung des traditionellen Helado de Paila wird eine große Kupferschale benötigt, die in ein noch größeres Gefäß voll mit zerhacktem Eis gestellt wird. Über das zerhackte Eis kommt noch grobes Salz, was den Kälteeffekt des Eis verstärkt (endothermer Wärmeeffekt). In die Kupferschale wird nun das Gemisch für das Speiseeis gegeben, in der Regel besteht das aus purem Fruchtsaft oder Fruchtmark & Zucker. Nun wird mit gekonnten Bewegungen gerührt und die Kupferschale gedreht bis aus dem Fruchtsaft eine cremige, sämige Masse wird. Die Kupferschale wird so kalt, dass der Fruchtsaft an ihren Wänden gefriert und fertig ist das Eis.

 

Wenn Sie Lust haben, dann probieren Sie es doch selber einmal aus, ist gar nicht so kompliziert und schmeckt unglaublich lecker. Hier die Zutaten für das Eisgemisch:

 

Zutaten:

500 g Fruchtmark, z.B. Erdbeer, Himbeer, Mango etc. je nach Belieben

125 g Zucker

steif geschlagenes Eiweiß von einem Ei

 

Zubereitung:

Nun wie oben beschrieben die Kupferschale (oder eine Schale aus einem anderen Metall) auf dem zerhackten Eis platzieren, das Fruchtmark mit dem Zucker vermischen und rühren und drehen. Sobald die Masse Konsistenz annimmt, das steif geschlagene Eiweiß untermischen und weiter rühren. Wenn die Masse am Rand der Schüssel beginnt zu gefrieren, abschaben und das ganze so lange wiederholen, bis die gesamte Masse gefroren ist. Lassen Sie es sich schmecken!



(Foto: Flickr user Kaytee Riek)

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen, dann besuchen Sie uns doch mal bei FacebookGoogle+ und Twitter. Hier finden Sie noch mehr Infos zu interessanten Reisezielen in Lateinamerika.


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de