21.November – Tag der Jungfrau von El Quinche in 10 Tweets

  • Am 21.11. jeden Jahres findet zu Ehren der Jungfrau von El Quinche eine große Prozession in der gleichnamig. Gemeinde statt.
  • Um die Statue der Heiligen Jungfrau von El Quinche, ca. 1 Stunde von Quito entfernt, rankt sich eine mystische Legende.
  • In früheren Zeiten mussten sich die Indigenas der Oyacachenses vor gefährlichen Bären in einer Höhle verstecken.
  • Einige Tage später erschien in dieser Höhle eine geheimnisvolle Frau mit einem Kind auf dem Arm, die die Indios tröstete.
  • Die mysteriose Frau versprach den Indios sie vor den Bären zu retten, wenn sich die Indios zum Katholizsmus bekennen.
  • So geschah es, die Indios wurden gerettet und bauten einen Altar zu Ehren der Frau in der Höhle.
  • Im Jahr 1590 erreichte der Künstler Diego de Robles die Nachricht, dass die Oyacachenses eine Statue für ihren Altar suchen.
  • Sein Werk war ein Abbild der Frau mit dem kleinen Jungen auf dem Arm, welche den Oayacachenses in der Höhle erschienen war.
  • Die Statue fand ihren Platz auf dem Altar in der Höhle, aus diesem Grund nennen sie immer noch viele Jungfrau des Berges.
  • 1943 wurde das Abbild der Jungfrau del Quinche gekrönt und 1985 wurde die Kultstätte zum nationalen Heiligtum erklärt.

 

Für mehr Infos zu interessanten Reisezielen in Lateinamerika, besucht doch mal unsere FacebookGoogle+ und Twitter Seiten.


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de