Natur pur im Biosphärenreservat Sumaco Napo Galeras, Ecuador

LAGE:

Der seit 1994 existierende Nationalpark wurde wegen seiner unberührten Flora und Fauna im Jahr 2000 von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt. Das Reservat liegt im Osten Quitos, in der Provinz Napo, zwischen den Andenkordilleren und dem Amazonasgebiet.

In diesem Gebiet trafen die spanischen Eroberer 1538 zum ersten Mal auf südamerikanisches Dschungelgebiet. Díaz de Pineda und andere Entdecker waren schwer beeindruckt von den neuen Landschaften. Sie tauften das Gebiet  „Land des Zimtes“, denn der Dschungel zeichnete sich durch den aromatischen Geruch des Zimtbaumes aus.  

MERKMALE:

In dem 207.000 Hektar großen Gebiet finden wir unterschiedliche Zonen mit verschiedenen Tier- und Pflanzenarten. Es geht von 500 bis über 3000 m ü.d.M. hinauf, daher ist der Park besonders reich an Biodiversität und attraktiv für den Ökotourismus. Dieser wird von den einheimischen Dorfgemeinschaften entwickelt, die zu 70% Kitschuas sind. Mehr als 40% der im Reservat zu findenden Pflanzenarten sind neu für die Wissenschaft, viele sind sogar endemisch. Jaguare, Ozelote, gigantische Gürteltiere, Tapire und Brillenbären leben in einem der wichtigsten ökologischen Juwelen - nicht nur Ecuadors, sondern der ganzen Welt.

Inmitten des Nationalparkes befindet sich der Vulkan Sumaco (3.732 m), ein gewaltiger Berg, der für die einheimischen Indigenas heilig ist. Diese sagen über den Vulkan: „bei Besuchern ist er sehr schüchtern, aber er weiß sich sehr wohl zwischen den Nebelschwaden, die aus dem Amazonasgebiet aufsteigen, zu zeigen, um an seine große Pracht zu erinnnern.“ Neben dem Sumaco erheben sich zwei weitere stolze Vulkane der „Pan de Azúcar“ (deutsch: Zuckerbrot) und der „Cerro Negro“ (deutsch: Schwarzer Hügel), die ebenfalls beide die 3.500 m überschreiten.

AKTIVITÄTEN:

Als Nationalparkbesucher unternehmen Sie interessante Wanderungen in einzigartigen Landschaften, beobachten faszinierende Vogelarten, entdecken die Umgebung beim Rafting in den Schluchten der Flüsse Quijos und Jatun Yacu oder sie wagen eine spannende Bergbesteigung unter Beaufsichtigung erfahrener Guides. Für was auch immer Sie sich entscheiden, im Nationalpark Sumaco erleben Sie Natur pur!

Zudem erleben Sie interessante Erfahrungen beim Kennenlernen der vier wichtigsten Kitschua- Gruppen. Hier werden kulturelle Grenzen durchbrochen und es kommt zum interkulturellen Austausch. Lernen sie mehr über die Sitten und Bräuche der Kitschua, ihre Lebensweise und ihr Verhältnis zur Natur.

Die Dorfgemeinschaften bieten Unterkunft und Aktivitäten, wie Vorführungen traditioneller Tänze oder Kostproben typischen Essens an, um mit den Bewohnern in Kontakt zu kommen. Es gibt die Möglichkeit,  die köstlichsten traditionellen Gerichte mit Yucca als Grundlage und einer Spezie von Austerpilzen zu probieren. Die Austernpilze werden auf natürliche Art und Weise gezüchtet und werden unterschiedlich und exquisit zubereitet. Außerdem wird aktuell auch ein Agrartourismusprojekt entwickelt.

Der Besuch des Sumaco Nationalparkes hält Erfahrungen bereit, die uns ein neues Verhältnis zu unserer Umwelt vermitteln, sowie neue kulturelle Reichtümer und das Erlebnis von  Ruhe und Frieden in einer der verstecktesten Ecken der Zivilisation, wo Harmonie mit der Natur ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens ist.

EMPFEHLUNGEN:

Aufgrund des unterschiedlichen Mikroklimas in dem Biosphärereservat ist es zu empfehlen, wasserfeste Gummistiefel, warme und leichte Kleidung sowie ausreichend Wasser mitzunehmen. Für die Vogelbeobachtung sollten Sie auf jeden Fall ein Fernglas einpacken.  Außerdem ist selbstverständlich auch der Fotoapparat, um unvergessliche Momente festzuhalten, nicht zu vergessen.

Hat euch der Artikel gefallen, dann besucht uns doch mal bei FacebookGoogle+ und Twitter. Hier findet ihr noch mehr Infos zu interessanten Reisezielen in Lateinamerika.


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de