Ecuador – neuer Flughafen in Quito

 

Seit dem 20. Februar 2013 ist der neue Flughafen „Mariscal Antonio José de Sucre“ in Betrieb. Er liegt etwa 400 Metern tiefer als der alte Flughafen auf 2.400 m.ü.M. im Bezirk Tababela, nordöstlich vom Stadtzentrum. Mittlerweile sind die ersten internationalen Reisenden gut und zufrieden in Quito angekommen und lediglich kleine Verspätungen, sowie Verwirrungen bei der Gepäckausgabe haben zu kurzen Störungen im reibungslosen Ablauf geführt.

Durch die geringere Höhenlage und längere Start- und Landebahn des neuen Flughafens besteht nun die Möglichkeit auch Direktflüge aus Europa anzubieten. Die neue Piste gehört mit ihren 4.100 Metern zu den längsten und sichersten der ganzen Welt! Die KLM fliegt Quito ab sofort aus Amsterdam und Madrid an und Iberia ebenso aus Madrid. Durch diese neuen Möglichkeiten wird mit einer Steigerung um 5% der internationalen Ankünfte gerechnet.

Vom Stadtzentrum Quitos erreicht man den neuen Flughafen je nach Verkehrsaufkommen in ca. einer Stunde und 15 Minuten, zu Stoßzeiten verdoppelt sich die Fahrtzeit. Da momentan noch Arbeiten zur Erweiterung der Fahrbahnen stattfinden, kann es eventuell auch deswegen zu Verzögerungen bei der Anfahrt kommen. Neben privaten Transportmitteln besteht die Möglichkeit mit dem öffentlichen Bus ab der Busstation Rio Coca im Norden von Quito zum Flughafen zu fahren, den Shuttlebus ab dem alten Flughafen zu nutzen oder ein Taxi zu nehmen. Die Taxis haben für die Fahrten zum und vom Flughafen feste Tarife, die im Durchschnitt bei 25,- USD pro Weg liegen. Am Flughafen können an gekennzeichneten Verkaufshäuschen die Tickets für die entsprechende Strecke mit dem Taxi gekauft werden.

Der alte Flughafen wird schon bald das größte Naherholungsgebiet von Quito sein. Bereits ab März sollen die Umgestaltungen des Geländes in den „Parque Bicentenario“ beginnen. Es werden Spielfelder und Fahrradwege angelegt, Beschilderungen angebracht, Toilettenhäuser gebaut und Parkplätze eingerichtet. Schon im April sollen Teile des Parks eröffnet werden. Ab 2014 werden auch die Boulevards an den umliegenden Verkehrsstraßen fertiggestellt sowie das Messegelände in den alten Terminals eröffnet. Die komplette Fertigstellung des „Parque Bicentenario“ ist für 2020 geplant.

Hat euch der Artikel gefallen, dann besucht uns doch mal bei FacebookGoogle+ und Twitter. Hier findet ihr noch mehr Infos zu interessanten Reisezielen in Lateinamerika.


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de