Die Kirche San Francisco in 10 Tweets

quito-altstadt-san francisco

 

  • Die Kirche von San Francisco, zu der auch ein Konvent gehört, steht am gleichnamigen Platz in der Altstadt von Quito.
  • Die Kirche ist das größte und älteste religiöse Gebäude, welches von den Spaniern in Südamerika erbaut wurde.
  • Gründer der Kirche war der Mönch Jodoco Ricke, der 1553 mit dem Bau des Gebäudes begann und 1605 fertig stellte.
  • Die Kirche von San Francisco im neo-klassizistischen Stil ist auf den Ruinen des Inka-Palast Huayna Capac´s erbaut.
  • 1868 wurden die Türme der Kirche während eines Erdbebens zerstört und mussten anschließend wieder aufgebaut werden.
  • Die Legende besagt, das Cantuña, ein Ureinwohner, einen Pakt mit dem Teufel schloss um die Kirche fertig bauen zu können.
  • In der Kirche können viele Kunstschätze bewundert werden, unter anderem da hier die Kunstschule von Quito gegründet wurde.
  • Der Bekannteste ist das Gemälde „La Virgen de Quito“ von Legarda, welches die Jungfrau Maria mit silbernen Flügeln zeigt.
  • Das Gemälde „La Virgen de Quito“ ist die Vorlage für die Statue auf dem Panecillo Hügel, die über Quito wacht.
  • In den Gängen der Kirche finden sich auch viele Gemälde des kolonialen, mestizen Maler Miguel de Santiago.

 

Für mehr Infos zu interessanten Reisezielen in Lateinamerika, besucht doch mal unsere FacebookGoogle+ und Twitter Seiten.


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de