Island Hopping auf Isabela

centro_de_crianza

Schon vor ein paar Monaten unternahmen meine Familie und ich eine Reise auf die Galapagos Inseln. Wir hatten uns für ein Island Hopping auf der Galapagos Insel Isabella entschieden. Mit einer kleinen Propellermaschine flogen auf die Insel Baltra. Schon beim Anflug auf die Inselgruppe, konnten wir viele Details der Galapagos Inseln erkennen und die Freude auf unser Island Hopping stieg ins Unermessliche. Während der nächsten Tage erkundeten wir die Insel Isabela und auch die Höhepunkte von Santa Cruz lernten wir kennen. Vulkan Sierra Negra und Chico - IsabelaAm ersten Tag unseres Island Hoppings besuchten wir das Centro Crianza, die Schildkröten -aufzuchtstation in Puerto Villamil. Man merkt erst wenn man wirklich nah an die Schildkröten kommt, wie groß die sind – wirklich beeindruckend. Aber auch die kleinen, noch sehr jungen Tiere sind putzig und unser Guide war super. Sehr anschaulich und verständlich hat er uns alles erklärt. Die ersten Tiere in freier Wildbahn haben wir an der Laguna de Villamil gesehen. Die Lagune wird wirklich nicht ohne Grund Flamingosee genannt, so viele wie wir dort beobachten konnten.Weiter ging die Tierbeobachtung während der Bootsfahrt nach Las Tintoreras, die kleine vorgelagerte Lavainsel. Vom Boot aus konnten wir Pelikane und Pinguine sehen. Auf Tintoreras konnten wir dann eine Seelöwenkolonie sehen. Schon toll wie nah die Tiere einen an sich heranlassen. Ich hatte zwar schon davon gelesen, aber so richtig glauben konnte ich das Cabo Rosa - Isabela eigentlich nicht. Der Höhepunkt auf Tintoreras war aber die Meerechsenkolonie. Diese Tiere wirken einfach so unecht und bizarr. Dieser Tag war ein super Einstieg in die folgenden des Island Hoppings. Am nächsten Tag unternahmen wir einen Ausflug zu den Vulkanen Sierra Negra und Chico.
Der Vulkan Sierra Negra ist wirklich beeindruckend, wenn man mal überlegt dass der Krater einen Durchmesser von 90 km² hat – Wahnsinn! Vom Kraterrand des Vulkans Chico hatten wir anschließend einen tollen Blick über die ganze Insel und auf das Meer, dessen Unterwasserwelt wir am Tag danach erkundeten. Die Unterwasserwelt der Galapagos Inseln ist einfach einmalig und ein absoluter Höhepunkt unseres Island Hoppings. Ich kann schon sehr gut nach vollziehen, dass die Inseln zu einem der besten Tauchreviere gehören. Wir schnorchelten Seite an Seite mit Meeresschildkröten und sahen sogar Mantarochen.
Weiter ging es nach Santa Cruz, wo wir die paradiesische Tortuga Bay, die Charles Darwin Station und das Hochland sowie die Zwillingskrater Los Gemelos kennenlernten. Die Tortuga Bay ist einfach ein Paradies und wir konnten uns hier sehr gut entspannen.Tortuga Bay  Santa CruzDer Besuch der Charles Darwin Station war total interessant. Wir erfuhren viele Details über die Galapagos Inseln, die Arbeit der Forscher und Naturschützer und lernten natürlich auch den Einsamen George kennen. Die Wanderung im Hochland durch die verschiedenen Vegetationszonen von Santa Cruz war auch toll. Besonders der Lavatunnel, den wir erkundet haben, war ein Erlebnis.

Abschließend können wir sagen, dass diese Reise super war und wir hoffen alle, dass wir noch einmal nach Galapagos kommen können um auch die anderen Inseln kennen zu lernen.
Vielen Dank für eine schöne Zeit!


Galapagos Reisen

Dschungel Reisen

Anden Reisen

Küsten Reisen

Südamerika Reisen


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de