Santa Cruz- das Zentrum des Galapagos Archipels

Die Insel ist ein fast 1000 km² großer und bis zu 864 m hoher Schildvulkan mit einzelnen weit sichtbaren Kratern. Das häufig im Nebel liegende Hochland ist sehr fruchtbar und wird teilweise landwirtschaftlich genutzt. Durch seine sehr zentrale Lage innerhalb des Archipels, aber mehr noch durch die Festlandanbindung mit der Flughafeninsel Baltra, hat sich Santa Cruz zum touristischen-, wirtschaftlichen- und Besiedelungszentrum von Galapagos entwickelt. Eine asphaltierte Straße führt quer durch die Insel, vom Canal de Itabaca im Norden über das Hochland durch die Landgemeinden Santa Rosa und Bellavista bis zur Südküste in die Kleinstadt Puerto Ayora.

Santa Cruz

(Foto: Marshdude, http://www.flickr.com/photos/marshdude/511683305/)

 

Auf Santa Cruz trifft der Besucher auf alle im Galapagos-Archipel vorherrschenden Vegetationszonen. Die Straße, die mitten durch die Insel verläuft, ermöglicht bereits bei der Ankunft einen groben Eindruck von Landschaft der Insel, welche durch Kakteen- und Palo-Santo-Bäume im unteren, trockenen Bereich der Insel und den Scalesia-Wäldern (Baumsonnenblumen) im feuchten Hochlandgeprägt ist.

 

Las Bachas ist ein sehr schöner, langezogener, feiner, weißer Sandstrand, der von einer flachen Lavabrücke in zwei Abschnitte geteilt wird und auf dem sich sehr viele Nester von Meeresschildkröten befinden. Dazu kann man verschiedene Salzpflanzen und Ufervögel sehen, zur Essenszeit auch Blaufußtölpel die sich ins Meer stürzen. Hinter dem Strand liegt eine kleine Lagune mit einzelnen Flamingos und Bahama- Enten.


Las Bachas

(Foto: Las Bachas Strand, Santa Cruz, Galapagos, by putneymark, http://www.flickr.com/photos/putneymark/1296087111/)

 

Puerto Ayora

Puerto Ayora ist ein sauberes Städtchen mit verkehrsreichen Straßen, an dessen geschwungener Uferpromenade (Av. Charles Darwin) sich zahlreiche Restaurant, Bars und Hotels aneinanderreihen. Der in den letzten Jahren rasch anwachsende Ort ist Ausgangspunkt für Kreuzfahrten und Island Hoppings. Weltumsegler machen in der Academy Bay halt. Von einfachen Nussschalen über Fischkutter bis hin zu Luxusjachten können fast alle Arten von Booten und Schiffen in der von Seelöwen, Meerechsen, Blaufußtölpeln und braunen Pelikanen heimgesuchten Bucht bestaunt werden.

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen, dann besuchen Sie uns doch mal bei Facebook, Google+ und Twitter. Hier finden Sie noch mehr Infos zu interessanten Reisezielen in Lateinamerika.


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de