Antarktik Expedition in Argentinien


18-tägige Expedition auf die südlichen Shetlandinseln und die Antarktische Halbinsel

 
Antarktik Expedition in Argentinien Antarktik Expedition in Argentinien Antarktik Expedition in Argentinien

Reisebeschreibung

Auf dieser Expedition lernen Sie das argentinischen Antarktisterritorium kennen. Der Ausgangspunkt sowie der Endpunkt Ihrer Tour ist Ushuaia, die südlichste Stadt Argentiniens. Ihr Schiff legt im Hafen von Ushuaia ab und steuert die südlichen Shetlandinseln sowie die Antarktische Halbinsel an. Auf Ihrer erlebnisreichen Fahrt zu den abgeschiedenen Inseln beobachten Sie bizarre Eis- und Gletscherformationen. War das nicht gerade eine Pinguinkolonie auf dem Eisberg? Die atemberaubenden Landschaft reiβt Sie in ihren Bann und Sie werden diese faszinierende Reise bestimmt niemals vergessen. 

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Buenos Aires

Heute werden Sie in Buenos Aires ankommen. Am Flughafen werden Sie Ihren Reiseleiter treffen, der Sie zum Hotel Abasto Plaza 5*, oder einem ähnlich ausgestatteten Hotel, bringen wird. Die Übernachtung, das Abendessen im Hotel sowie ein Glas Wein pro Person zum Abendessen ist im Preis enthalten. -/-/A

Tag 2: Stadtrundfahrt in Buenos Aires

Am Morgen werden Sie vom Hotel abgeholt, um eine ganztägige private Stadtrundfahrt in Buenos Aires zu unternehmen. Bei dieser Tour werden Sie die Besonderheiten der Hauptstadt Argentiniens kennenlernen. Während der Rundfahrt werden Sie die grossartigen Stadtteile Recoleta und Palermo, mit der ganzen Schönheit und Eleganz ihrer Parks und Gebäude, das Theater Colon, eines der fünf wichtigsten Opernhäusern der Welt, den Mayo Square, auf welchem die Geschichte und das politische Leben des Landes über Jahre stattgefunden hat, das Pink House, die Katerdrale, die typische Mayo Strasse, den Kongress und viele andere Gebäude und Paläste, von speziellem architektonischem, historischem und kulturellem Wert, besichtigen. Die Tour führt Sie weiter nach San Telmo, die Heimat der 19. Adelsherrschaft der Stadt, danach nach Caminito, in die bunte Umgebung von italienischen Einwanderern: La Boca und zum Schluss in den erst kürzlich erneuerten und somit neuester Stadtteil der Stadt: Puerto Madero. Das Mittagessen wird in Puerto Madero stattfinden. Am Nachmittag werden Sie zum Hotel zurück gebracht. Am Abend werden Sie noch einmal für eine Tango-Dinner-Show vom Hotel abgeholt und um circa Mitternacht werden Sie zum Hotel zurückkehren. F/M/A

Tag 3: Gauchos Party

Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel aufbrechen, um sich die Gauchos Party anzuschauen. Dieser Ausflug führt Sie auf eine typische „Estancia“ (eine Ranch) in der feuchten argentinischen Pampa, eine der fruchtbarsten natürlichen Grasebenen der Welt. Darüber hinaus ist sie für die Fleisch- und Getreideproduktion bekannt. Bei Ankunft werden Sie die Gelegenheit haben, „Empanadas“, eine typische Vorspeise, zu testen. Später werden dann das „Asado“ und köstliche, argentinische Weine serviert. Danach werden Sie eine Show mit folklorischen Liedern und Tänzen und kreolischen Kunststücken sehen. Am Nachmittag werden Sie zum Hotel zurückkehren. F/M/A

Tag 4: Flug nach Ushuaia

Sie werden vom Hotel abgeholt und zum nationalen Flughafen gebracht, um Ihren Flug nach Ushuaia anzutreten. Bei Ankunft am Flughafen werden Sie abgeholt und zum Hotel Albatros 4* gebracht. Die Unterkunft, das Abendessen im Hotel sowie ein Glas Wein pro Person zum Abendessen ist im Preis enthalten. F/-/A

Tag 5: Tierra del Fuego National Park

Um 9:00 startet die Tour vom Hotel zum Tierra del Fuego National Park. Dieser ist 11 km von der Stadt entfernt. Dort werden Sie herrliche Seen, Lagunen und Flüsse von ihren Anfängen bis zum Übergang in den Beagle Channel sehen. Diese ist eine einzigartige Charakteristik gegenüber anderen Nationalparks in Argentinien. Abfahrtsort ist die Maipu Strasse, von welcher Sie auf der Strasse Nr. 3 Richtung Südwesten fahren. Nachdem Sie die Stadt verlassen haben, passieren Sie den Mount Susana, wobei Sie die Arbeiten der früheren Gefangenen des Gefängnisses sehen werden. An dieser Stelle befindet sich heute der südliche Eisenbahnweg Fuegian. Dort werden Sie die Gelegenheit haben, eine optionale Tour zu machen. Danach werden Sie weiter durch das Tal bis hin zur Küste Ensenada fahren, von wo Sie die Inseln Redonda und Estorbo sehen können. Auf der gegenüber liegenden Küstenseite des Beagle Kanals ragen die schneeweissen Berge der Sampaio Kette (Chile) hervor. Danach werden Sie weiter in Richtung Roca See fahren. Von dort machen Sie eine längere Wanderung entlang des Seeufers und des Laptaia Flusses, welcher aus dem See entspringt, unternehmen. Von dort können Sie die natürliche Grenze zu Chile, den Condor Berg, sehen. Auf dem Weg zum anderen Ende des Parkes, welcher an der Lapataia Bucht endet, werden Sie die Grüne und die Schwarze Lagune (ein Moor) besuchen. Am Ende des Weges werden Sie Biberdämme passieren, die Sie dann zur Lapataia Bucht führen. Gegen Nachmittag werden Sie zum Hotel zurückgebracht. Am Abend wird im Hotel das Abendessen serviert (ein Glas Wein por Person ist inklusive). F/-/A

Tag 6: Bootsfahrt mit der Antarctic Dream

Am Morgen werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Hafen von Ushuaia gebracht. Nachdem Sie an Bord gegangen sind, wird Sie Ihr Expeditionsleiter und das Team der Antartic Dream Willkommen heissen und Ihnen Ihre Kabinen zeigen. Der Check-In wird gegen 14.30 beginnen.F/-/A

Tag 7 und 8: Annäherung an die Antarktis

Umherstreifende Albatrosse, Sturmschwalben und andere Seevögel werden das Schiff während Ihrer Fahrt in Richtung Süden zu dem nach Sir Francis Drake, einem englischen Seefahrer aus dem 16. Jahrhundert, benannten Kanal begleiten. Danach werden Sie sich der antarktischen Konvergenzzone, einer biologischen Grenze, nähern: hier sinkt das kalte Polarwasser unter das warme Wasser der gemässigten Klimazone. 1819 beschrieb der britische Forscher William Smith die südlichen Shetlandinseln als “unfruchtbar und schneebedeckt, mit Seelöwen im Überfluss“. Dennoch blühen auf den tiefliegenden Halbinseln, welche direkt an die antarktische Halbinsel anschliessen, während des kurzen Sommers Moose und Flechten. F/M/A

Tag 9: King George Inseln

Die King George Insel wird Ihnen einen ersten Eindruck von dem geben, was die Antarktis wirklich ist. 1819 wurde sie von dem britischen Abenteurer William Smith entdeckt. Sie ist die grösste Insel der südlichen Shetland Inseln und beinahe 90 % der Oberfläche ist vom Collin Gletscher bedeckt. Am Morgen werden Sie in der Bucht von Potter an Land gehen und die Basisstation Jubany von Argentinien besichtigen. Dort haben Sie die einmalige Gelegenheit, Seeelefanten zu sehen. Am Nachmittag werden Sie zur Insel Aitcho fahren, welche zwischen Greenwich und den Robert Inseln liegt und auch zu den Südlichen Shetland Inseln gehört. Bevor Sie die Bransfield und Gerlache Meerenge passieren und in die Bucht von Andvord gelangen, werden Sie die Chance haben, Gentoo und Chinstrap Pinguine, Weddell Seelöwen und Seeelefanten zu sehen. Danach wird die Bransfield und Gerlache Enge passiert, um in die Andvord Bucht einzufahren, in welcher sich die Neko Bucht befindet. F/M/A

Tag 10: Antarktis

Neben der beeindruckenden Landschaft von Bergen, Schnee und Eis werden Sie in der Antarktis auch eine Vielzahl wild lebendender und einheimischer Tiere sehen, wie beispielsweise Tausende von Gentoo, Chainstrap und Adelie Pinguinen. Vögel nach denen Sie Ausschau halten sollten sind blauäugige Scharben, Möwen, Kapsturmvögel, Schmarotzerraubmöwen, Weißgesicht-Scheidenschnäbel und antarktische Seeschwalben. Meeressäugetiere, die Sie vorrausichtlich sehen werden, sind krebsfressende Robben und Seeleoparden. Aber auch Orkas, Buckelwale und Minkwale können eventuell aus nächster Nähe gesichtet werden. Das Gebiet ist von grosser historischer Bedeutung und wurde schon auf einigen Expeditionen während des 19. Jahrhunderts erforscht. Sie selbst werden das aufregende Gefühl der früheren Froscher erleben, wenn Sie die Aussicht von der Brücke oder einem der anderen Aussichtspunkte geniessen, während sich das Boot durch die einschneidende und unberührte Region windet. An diesem Tag werden Sie Ihren ersten Schritt auf den Weissen Kontinent unternehmen: in der Neko Bay und auf Port Lockroy (Insel Gaudier). Die Bucht von Neko wurde von Adrian de Gerlache, einem belgischen Forscher, zwischen 1897 und 1899 entdeckt. Der Name der Bucht stammt von dem norwegischen Walschiff, das von 1911 bis 1912 sowie von 1923 bis 1924 dort verkehrte. Der Hafen von Lockroy liegt nahe der Insel Wiencke in der antarktischen Halbinsel und war 1944 die Hauptstation der Tabarin Operation. Die wissenschaftlichen Untersuchungen beinhalten die ersten Grössenbemessungen der Antarktis sowie die ersten Aufnahmen eines atmosphärischen Signals. F/M/A

Tag 11: Lemaire Kanal – Petermann Insel

Heute werden Sie durch den engen Lemaire Kanal fahren, dessen hohe und hervorstehende Kliffs keinen Durchgang aufzeigen. Nachdem Sie den Kanal, welcher einer der Schönsten ist, durchsegelt haben, werden Sie die Insel Petermann, der südlichste Punkt an Land der Expedition, besuchen. Dort gehen Sie an Land um die südlichst gelegenste Gentoo Pinguin Kolonie, welche dicht am Anlagepunkt nestet, zu sehen. Auf dieser Insel können Sie auch Adelei Pinguine, Skuas und blauäugige Shags sehen. Am Pleneau werden Sie möglicherweise Ihr Sternzeichen sehen sowie mächtige Eisformationen. F/M/A

Tag 12: Paradise Bay – Cuverville Insel

An diesem Tag beginnt die Heimreise. Wenn das Wetter an diesem Morgen gut ist, werden Sie in der Paradise Bucht von Bord gehen. Diese Bucht ist eine der bemerkenswertesten Plätze der gesamten antarktischen Halbinsel. Gletscher stürzen ins Meer, Eisberge brechen ab und werden von Wind und Meer in wunderschöne Formen geschnitzt. Am Abend werden Sie die Insel Cuverville besuchen. Neben der dramatischen Landschaft ist sie auch das zu Hause der grössten Gentoo Pinguinkolonie, sowie der Raubmöwen. Diese steinige Insel liegt auf der Nordseite des Errera Kanals, zwischen der Insel Ronge und der Arctowski Halbinsel. Man hat herausgefunden, dass die Vermehrung von Papua Pinguinen, riesigen Sturmvögeln, Wilson Sturmvögeln, Raubmöwen und Shags auf der Insel Cuverville statt findet. Die meisten Besucher finden diese Reichhaltigkeit an wild lebenden Tiere genauso sehenswert wie die prachtvolle Landschaft der Antarktis. Ausserdem werden Sie von den Wasserwegen verzaubert sein. Die Erklärung und das Erforschen dieser Kanäle ist gewiss eines der Highlights, wenn Sie die Halbinsel besuchen. Unglücklicherweise können die Wasserwege bei machen Touren von Eisbergen und Packeis blockiert sein. F/M/A

Tag 13: Deception Island – Hannah Point

Heute werden Sie weiter zu der Insel Deception fahren, welche an der nordwestlichen Seite der Halbinsel liegt. Die Insel Deception ist der grösste aktive Vulkan in dieser Gegend und eine der Hauptquellen von seismischer und vulkanischer Aktivität in der Antarktis. Ein spannendes Erlebnis erwartet Sie: Sie werden durch die enge Passage hinein in den riesigen und gefluteten Krater dieses Vulkans fahren. Vergessen Sie nicht Ihre Schwimmsachen mit zunehmen, da das Schwimmen in diesem Gewässer eine einmalige Erfahrung mit sich bringt. Am Morgen werden Sie, wenn die Möglichkeit besteht, in der Whaler´s und der Pendulum Bucht an Land gehen. Je nach Wetterbedingungen werden Sie am Nachmittag auf der Livingstone Insel am Hannah Point das Schiff verlassen. Dieser Platz ist einer der besten in der Antarktis, um die Fauna zu sehen. Normalerweise sehen Sie dort auch Zügel- und Gentoo Pinguine, Riesensturmvögel, Wilsonsturmvögel, Skuas und blauäugige Shags. Mit viel Glück können Seeelfanten gesehen werden. F/M/A

Tag 14 - 15: Drake Passage

Heute werden Sie die Antarktis verlassen und Richtung Norden zurück durch die Drake Passage segeln. Dabei werden Sie die Gelegenheit haben, Ihre Gedanken noch einmal kreisen zu lassen und die Abenteuer der letzten Woche zu überdenken. Es ist die letzte Möglichkeit, Vorträge und die köstliche Gastronomie an Bord zu geniessen, denn danach kehren Sie nach Ushuaia zurück. F/M/A

Tag 16: Ankunft in Ushuaia

Nach dem Frühstück werden Sie um 9.00 Uhr am Hafen von Ushuaia ankommen. Die Besatzung wird sich von Ihnen verabschieden und eine unglaubliche und einzigartige Expedition geht zu Ende. Anschliessend werden Sie zum Hotel Albatros gebracht. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Das Abendessen wird im Hotel stattfinden. Ein Glas Wein pro Person ist inklusive. F/-/A

Tag 17: Flug nach Buenos Aires

Es wird ein privater, zweisprachiger Transfer zum Flughafen stattfinden. Von dort fliegen Sie nach Buenos Aires und werden dort zum Hotel Abasto Plaza 5* oder ähnlichem gebracht. Das Abendessen wird im Hotel stattfinden. Ein Glas Wein pro Person ist inklusive. F/-/A

Tag 18: Internationaler Flug

Sie werden per privatem, zweisprachigem Transfer zum Flughafen Ezeiza gebracht.

F: Frühstück / M: Mittagessen / A: Abendessen

Hinweis: Alle unsere Reisen verstehen sich als Vorschläge und können individuell ausgearbeitet sowie nach Ihren Wünschen zusammengestellt werden.

Termine, Preise & Leistungen

Preise für 2018 auf Anfrage

Gerne erstellen wir ein schönes und individuelles Angebot für Sie. 

*zweisprachiger und privater Transport zum Fughafen / Hotel / Flughafen
*04 Nächte Unterkunft in Buenos Aires mit Frühstück
*03 Nächte Unterkunft in Ushuaia mit Frühstück
*02 Abendessen mit einem Glas Wein im Hotel in Buenos Aires
*03 Abendessen mit einem Glas Wein im Hotel in Ushuaia
*Abendessen mit Tangoshow in Buenos Aires
*eintägige private Stadtrundfahrt in Buenos Aires
*1 Mittagessen in Puerto Madero mit 1 Softdrink pro Person (während der Stadtrundfahrt)
*Gaucho’s Party in Buenos Aires mit Mittagessen
*Tierra del Fuego National Park Tour mit Eintritt in Ushuaia (geteilter Service)
*11 Tage Antarctic Expedition mit Vollpension im Amundsen Deck
*Medizinische Hilfe an Bord
*Gepäckbeförderung

Nicht m Preise inbegriffen:

*Internationale and lokale Flugtickets
*Medizinische Hilfe an Land
*Reisepässe oder Visum
*Trinkgeld
*Extras

NB Bitte beachten Sie, dass dieser Reiseplan nur als Leitfaden dient. Die exakte Route und das Programm variiert je nach Wetterbedingungen, die vor Ort herrschen. Flexibilität ist die wichtigste Eigenschaft, die Sie für diese Expedition auf der M/V Antarctic Dream mitbringen sollten. Bitte bedenken Sie, dass sich die Verhältnisse hier im Süden sehr schnell ändern können. Der Dieselzuschlag ist im Preis nicht enthalten.

Reservationen und Zahlung

Die folgende Anzahlung wird zur Bestätigung Ihrer Reservation benötigt:
• 1.990 € pro Person

Stornierungen und Rückerstattung

Alle Stornierungen müssen schriftlich erflogen. Stornierungen, die 90 Tage vor Abfahrt eintreffen, werden komplett rückerstattet. Eine Bearbeitungsgebühr von 450 € pro Person wird einbehalten. Innerhalb von 90 Tagen vor der Abfahrt wird kein Betrag zurückerstattet. Wenn die Stornierung innerhalb der letzten 90 Tage erfolgt, aber noch keine vollständige Zahlung erfolgt ist, bleibt die Forderung des Restbetrages trotzdem bestehen. Der unbezahlte Restbetrag wird sofort fällig. Aus diesen und weiteren unten aufgeführten Gründen, sollten Sie eine Reiserücktrittsversicherung in Betracht ziehen. Die angegebenen Preise basieren auf einer Gruppenkalkulation, weswegen keine Rückerstattungen auf einzelne Teile der Reise, an denen Sie nicht teilnehmen möchten, erfolgen kann. Ausserdem wird keine Rückerstattung ausgezahlt, wenn ein Passagier nicht vollständig an der Tour teilnimmt.

Reiseverlauf

Der beschriebene Reiseverlauf kann jederzeit vom Kapitän des Schiffes geändert werden. Ausserdem ist dies eine Expedition zu einem sehr abgelegenen Teil der Erde und das Schiff besitzt das Recht, den Reiseverlauf wegen Wetterbedingungen, Verfügbarkeit der Ankerplätze, politischen Situationen und anderen Faktoren höherer Gewalt zu ändern. Dies findet ohne jeglichen Einfluss durch den Kunden statt. Solche Entscheidungen werden im Interesse und der Sicherheit der anwesenden Passagiere getroffen. Teilnehmer haben bei unvermeidbarem Wechsel des Reiseverlaufes kein Recht auf eine Rückerstattung oder Entschädigung.

Gebühren

Die Gebühren dieser Expedition beruhen auf Tarifen und tatsächlichen Wechselkursen der Zeit vor der Abfahrt. Da Änderungen in Tarifen, Wechselkursen, Benzinpreisen, Dienstleistungen und Gewerkschaften die Kosten von Reisen teilweise sehr deutlich erhöhen, behalten wir uns das Recht vor, die Preise dementsprechend anzupassen.

Verantwortung

Bitte lesen Sie sich die nachfolgende Information sorgfältig durch. Durch die Teilzahlung oder vollständige Zahlung dieser Expedition stimmen Sie unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. Die Gesellschaft kann nicht für den Verlust oder Schaden an privaten Gegenstände, Schäden durch Krankheit, persönlichen Verletzungen oder Tod durch den Eigentümer, Instandhaltung, Benutzung, Ablauf oder Bedienung jeder Art von Flugzeug, Auto, Fahrrad, Boot, Fahrzeug, Hotel, Transportunternehmen oder andere Beförderungsmittel, die bei dieser Expedition inbegriffen sind, verantwortlich gemacht werden. Es wird ein vollständig ausgefülltes Formular über Ihre Person und Ihr medizinisches Befinden benötigt. Dieses Formular ist vertraulich. Die Gesellschaft kann für keine Probleme, welche durch lückenhafte oder fehlende Informationen verursacht werden, haftbar gemacht werden. Wir übernehmen keine Haftung für Probleme durch Defekte, Verspätung oder anderer Unregelmässigkeiten während der Reise, die durch Beförderungsmittel oder anderen Dienstleistungen geschehen.

Beschreibung der Kabinen

40 Doppelprunkzimmer im Aussenbereich ansässig auf 4 Decks:
Cape Horn Deck
2 Suites: jede Suite ist 14,6 m² gross, Badewanne und 7 Fenster mit einem französischen Bett
Piloto Pardo Deck
2 Suites: Jede Suite ist 12,8 m² gross, Badewanne und 3 Fenster; eine Kabine mit einem Französischen Bett, die andere mit zwei Einzelbetten
Shackleton Deck
17 Superiore Prunkzimmer: Jede Kabine ist 9 m² gross, Dusche und 1 Fenster; 7 Kabinen mit einem französischen Bett und 10 Kabinen mit zwei Einzelbetten
Amundsen Deck
19 Staterooms: Jede Kabine ist 8,6 m² gross, Dusche und 1 Bullauge; 11 Kabinen mit französischem Bett und 8 Kabinen mit zwei Einzelbetten
Ausstattung
privates Badeszimmer, Videoanlage, Indvidual- / Zentralheizung, Interne Telefonverbindung, Kleiderschrank

Kleidung

Wir empfehlen Ihnen angemessene Kleidung für das Wetter in dieser Region mitzubringen: 
• Sonnenbrille mit UV-Schutz
• Fernglas
• Freizeitbekleidung für das Schiff
• Thermokleidung, empfohlen wird synthetikfreie Kleidung
• Sonnencreme
• Badebekleidung
• Bequeme Wanderschuhe
• wasserdichte Hosen
• Anorak

Wenn Sie an Land gehen, wird Ihnen von der Schiffsbesatzung spezielle Kleidung bereitgestellt, welche Sie für die Dauer des Aufenthalts an Land tragen müssen (Jacke und Schuhe).


Kontakt

Deutschlandbüro: TerraVista
Am Marktplatz 11
28844 Weyhe
Tel: 042 03 - 43 70 880
Email: info@terravista-erlebnisreisen.de